Freundlicher Wochenstart

Sicherheitskonferenz München - Israel auf direktem Konfrontationskurs mit dem Iran. NATO-Länder besorgt ob erneuter russischen Aufrüstung im Atomsektor. Nervosität allerorten.
19.02.2018 08:38
cash Guru

Wall Street - Alle amerikanischen Märkte heute geschlossen: Presidents‘ Day. In wahren Sinn des Wortes: Der Präsident hat am Wochenende 13 Tweets in alle Richtungen losgelassen. Irritation im Weissen Haus zu diversen Problemen (Russland-Untersuchungen, Schiesserei in Florida) vergrössert sich. "Regieren by Twitter" ist das gängige Wort in Washington! Diskussionen um Waffengesetz werden erneut aufflammen. 

Sicherheitskonferenz München - Israel auf direktem Konfrontationskurs mit dem Iran. NATO-Länder besorgt ob erneuter russischen Aufrüstung im Atomsektor. Nervosität allerorten.

Swiss Re - Aktienrückkauf-Programm 2017 am 16. Februar beendet: 10 832 818 Aktien zum Durchschnittspreis von CHF 92.31 zurückgekauft. 

Orell Füssli - 2017: Erwartet rückläufiges Jahresergebnis nach Wertbeeinträchtigungen bei Atlantic Zeiser (6 Millionen Franken?). Detailabschluss am 20. März.

Bâloise - UBS senkt Kursziel leicht auf 165 (170), bleibt aber bei kaufen. 

Helvetia - UBS erhöht auf neutral (verkaufen), Kursziel 365 (335).

Straumann - Kepler Cheuvreux erhöht auf 725 (696) halten.

Ferner Osten - Tokio plus 2,0pc, Hongkong geschlossen (ab Dienstag wieder offen), Schanghai geschlossen (ab Donnerstag wieder offen), Seoul plus 0,9pc, Singapur plus 1,0pc, Sydney plus 0,6pc. Dollar 0.9295, Euro 1.1526, CNY 6.3415, Gold 1348, Silber 16.70, Erdöl 65.32.

Optionen/Vorbörse - Alles gut gehalten bis freundlich. "Ordentlicher" Start angesagt.

Tendenz - Footsie plus 12 Punkte, DAX plus 70 Punkte, CAC plus 71 Punkte. SMI vorbörslich 12 Punkte, Dow Jones Futures plus 77 Punkte.