Freundlicher Wochenstart - mehr Dynamik erhofft!

Weltbank - für sie ist die Credit Suisse - nach der Deutschen Bank und HSBC das grösste Bankenrisiko!
11.07.2016 08:30

Weltbank - für sie ist die Credit Suisse - nach der Deutschen Bank und HSBC das grösste Bankenrisiko!

China - Regierung heizt Binnenkonsum mit Krediten an: Autoverkäufe June plus 14,8pc im Jahresvergleich. "Saufen endlich die Pferde?" meint hoffnungsvoll ein Freund in Schanghai.

Syngenta - ChemChina verlängert Übernahme-Angebotsfrist bis 13. September!

Interroll - zeigt grosse Zuversicht fürs 1.Hj: starkes Umsatz- und überproportionalem (!) Reingewinnwachstum. Analysten sehen Umsatz plus 9pc und Reingewinn plus 10-15pc!

UBS - CEO Ermotti attackiert den Bundesrat, er habe wenig Verständnis für die Banken. Es war doch der Bundesrat, der in der letzten Finanzkrise die UBS in letzter Minute vor dem Untergang rettete. Und zweites gilt das älteste Sprichwort an den Börsen: "Never fight the government - Kämpfe nie gegen die Regierung."

Abschlüsse 1Hj - Nach Wall Street-Schluss bringt Alcoa traditionell den ersten Abschluss.

Adecco - Credit Suisse korrigiert energisch auf 52 (72) und gibt sich neutral.

Swatch - Deutsche Bank geht auf 330 (365) zurück mit Halteempfehlung.

Richemont - für Deutsche Bank neues Kursziel 68 (72) aber mit Kaufempfehlung. Barclays für übergewichten 65 (70).

Nestlé - BNP Paribas erhöht auf neutral (unterdurchschnittlich) mit Kursziel 82 (74).

Ferner Osten - Tokio plus 4,0pc! (Wahlen Abe hat absolute Mehrheit), Hongkong plus 1,5pc, Schanghai plus 0,8pc, Seoul plus 1,3pc, Singapur plus 1,0pc, Sydney plus 2,0pc. Dollar 0.9823, Euro 1.0855, Gold 1364, Silber 20.60, Erdöl 46.56.

Indische Börse - in Rallye-Mood: höchster Stand seit 11 Monaten, Profis erwarten weiteren Anstieg!

Optionen/Vorbörse - Ferner Osten heute früh fest, wird sich auf Europa durchschlagen.

Tendenz - Footsie plus 43 Punkte, DAX plus 87 Punkte, CAC plus 31 Punkte. SMI vorbörslich plus 51 Punkte.