Grundschwäche bleibt - Käuferstreik zeugt Glattstellungen!

Banken – für UBS-Chef Sergio Ermotti: Konsolidierung (Zusammenschlüsse?) unter europäischen Banken ist unerlässlich! Der europäische Bankenindex ist seit Anfang Jahr minus 20pc! ...
14.11.2018 08:42
cash Guru

Banken – für UBS-Chef Sergio Ermotti: Konsolidierung (Zusammenschlüsse?) unter europäischen Banken ist unerlässlich! Der europäische Bankenindex ist seit Anfang Jahr minus 20pc!

Konjunktur – „vom Abschwung zum Aufschwung“ – Pictet gibt sich optimistisch!

Bâloise – 3.Q: Prämieneinnahmen stagnieren. Gut läuft Nichtlebenversicherung in Belgien und Luxemburg.

Autoneum – hält heute Medien- und Finanzanalystentag.

Bossard – weiter gezielte Expansion in China. Übernimmt die kleine Linquan Precision (8 Millionen Franken Umsatz, 28 Mitarbeiter, ultradünne und ultraleichte Blechverbindungen).

Novartis – weiter mit Alcon-Spin-Off: hat bei der SEC Wertschriftenbehörde angemeldet und Absicht kundgetan, Abtrennung im 1.Q. 2019 durchzuführen.

CNN –klagt Präsident Trump, seine Pressesprecherin und den Stabschef  gerichtlich ein wegen „Rausschmiss CNN-Korrespondent Acosta aus dem Weissen-Haus-Pressekorps“.

SchweiterUBS korrigiert Kursziel stark auf 1080 (1350) neutral.

Julius BärDeutsche Bank geht auf 54 (81) zurück mit Halteempfehlung.

Surveillance – UBS Kursziel 2400 (2500) neutral.

Ams – weiter im Analystenfokus: Credit Suisse 35 (40) neutral, Bär revidiert buy 58 negativ, Baaderhelvea wiederholt Kauf 63.

PSP – UBS bleibt bei neutral 100, Bär neu 95 (90) halten.

Ferner Osten - Tokio plus 0,3pc, Hongkong minus 1.0pc, Schanghai minus 0,9pc, Seoul minus 0,1pc, Singapur minus 0,5pc, Sydney flach. Dollar 1.007, Euro 1.1370, CNY 6.9491, Gold 1203, Silber 14.01 (kurz 13.99),  Erdöl 65.35 (tiefst 65.02)!

Ferner Osten II – Japans Wirtschaft im 3Q stärker geschrumpft als erwartet. BIP im Jahresvergleich minus 1,2pc, besonders betroffen wegen Naturkatastrophen und Tourismus.

Optionen/Vorbörse – schwache Eröffnung angesagt: Unter Druck Credit Suisse minus 1,2pc, UBS Group minus 1,3pc, Bâloise minus 0,5pc, im Plus Basilea mit 90,6pc. Alle übrigen Titel schwächelnd, volatiler Tagesverlauf steht an.

Tendenz - Footsie minus 33 Punkte, DAX minus 81 Punkte, CAC minus 38 Punkte. SMI vorbörslich minus 53 Punkte, Dow Jones Futures minus 37 Punkte.