Guru-Flash 11:15

Tendenz - UBS vermiest Erholung!
03.11.2015 11:15

Tendenz - UBS vermiest Erholung!

UBS - klare Enttäuschung bei den Institutionellen. Und die Trader haben sich auch blitzschnell wieder verabschiedet. Genauere Analysen zeigen, dass noch viele Baustellen vorhanden sind. Der Neugeldzufluss weltweit ist praktisch eingeschlafen. Offensichtlich ist die Gangart hier auch härter geworden. Ohne den Griff in die Trickkiste und der Aktivierung von Steuergutschriften stossen nicht nur auf Applaus. Dass die Schulden - dank den billigen Geldern - wesentlich tiefer eingesetzt werden zeigt auch keine echte Ertragskraft-Steigerung.

UBS - erste Analysten-Reaktionen: Baader-Helvea halten bis 15.60, Safra Sarasin ist weiter für kaufen: "Investment-These weiterhin intakt"; Commerzbank halten 20, Vontobel weiter fest gestimmt, sieht gar 25, Credit Suisse neutral 21, Kepler Cheuvreux kaufen 24.

Credit Suisse - hier macht die riesige Kapitalerhöhung und der enorme Abschreibungsbedarf an Goodwill (Badwill?) den Analysten und Grossanlegern Sorge. "Das 4.Q. wird tiefrot sein und fürs ganze Jahr ist ähnliches auch nicht ausgeschlossen" höre ich von professioneller Seite, die vertraut ist mit den Internas.

Givaudan - bleibt klar Liebling der Banken in der Romandie.

Surveillance - die Investors Tage in Südamerika (Chile und Peru) sollen grossen Anklang und positive Beachtung erfahren haben. "der Titel könnte noch bei einer Jahresend-Rallye über 2000 gespült werden" höre ich von Trader-Seite.

Optionen - klare Bereinigung im Bankensektor, sonst relativ ruhig: DAXOE, KSMIE, UBKKO, WUBAKV, UBSWZ, CBTRL6, ROGZU, UACFRU, UBSKS, SOUCV.

Der nächste Guru-Flash erscheint am 04.11.2015.