Guru-Flash 11:15

Tendenz - China-Zahlen verstimmen arg!
08.12.2015 11:15

Tendenz - China-Zahlen verstimmen arg!

China - der Handelsbilanz-Überschuss verdeckt Tatsache, dass noch weniger importiert wird als der Export bringt. Für die Exportindustrien Europas und Amerikas Anlass zu Sorge? Die anhaltende Schwäche des Yuan stimmt etwas nachdenklich.

SMI - bewegt sich etwas im luftleeren Raum. Ratlosigkeit und Lustlosigkeit geben sich die Hand.

Givaudan - liegt seit Tagen gut. Gerüchte wollen von weiteren Käufen der Gruppe um Bill Gates wissen.

Credit Suisse - neue Untersuchung in Amerika ist "nur" zivil, nicht kriminell. Aber Insider seufzen trotzdem…

Credit Suisse - Gerüchte wollen wissen, dass bereits am 4.Q. und Jahresabschluss gebastelt wird. "Da wird im 4.Q. Blut fliessen" (rote Zahlen) lass ich mir sagen. Goodwill-Abschreiber!

Swiss Re - Teilnehmer am Investors Day melden mir in einem Zwischenbericht: "Grundsätzlich positiv, Dividendenkraft soll gar erhöht werden."

Ascom - weiter unter Druck - obwohl UBS auf diesem Niveau Kauf empfiehlt.

Straumann - Morgan Stanley wiederholt übergewichten bis 351.

Sonova - Morgan Stanley erstmals negativ, empfiehlt untergewichten. Aktie minus 2pc, aber bei mässigen Umsätzen.

Optionen - Routinebetrieb, sonst wenig: Abgeber in Basilea-Calls, etwas Druck auf SMI-Calls: ROGJM, ROGJC, ROGUM, BSLJO, URBSL, BSLJA, ABBRD, VTGLBN, KSMIP, CSGBB.

Der nächste Guru-Flash erscheint am 09.12.2015.