Händler mit Standort-Bestimmung!

Wall Street - CH-Aktien: fester gestimmt für Nestlé und Geberit, freundlich Novartis...
14.11.2017 08:42
cash Guru

Wall Street - CH-Aktien: fester gestimmt für Nestlé und Geberit, freundlich Novartis, ABB, besser Swiss Re, leichter Roche, Lonza, Swatch Group, nachgebend Richemont, Givaudan, Zurich, UBS Group, schwächelnd Credit Suisse, fallend Adecco, Bär und Logitech.

Wall Street II - am Mittwoch Inflationsdaten. Werden Aufschluss geben über Tempo Zinserhöhungen des FED.

Credit Suisse - "Das tut weh": 135 Millionen Dollar Busse. Credit Suisse hat Busse akzeptiert für Devisenmanipulationen.

Mexiko - Mexikanisches Aussenministerium: "es ist nicht das Ende der Welt, wenn die USA NAFTA verlassen." Aus der Diplomatensprache übersetzt heisst das: ""Ihr könnt uns den Buckel runter rutschen." Eine weitere Watsche für Trump.

Deutsche Banken - Deutsche Bank-Vorstand Christian Sewing: "Deutschland bleibt weiterhin overbanked. Kommentar eines anderen gewichtigen Bankers: "Es gibt noch Vieles zu tun..."

Venezuela - auf dem Weg zum Staatsbankrott? Hat zwei Termine für Zinszahlungen verpasst, gilt daher technisch gesehen als im Verzug. Hat auch die zweite Verzugsperiode von zwei Monaten verpasst. Papiere werden daher "automatisch" zu Junk (Schrott) deklassiert. Die Zinsfälligkeit betrug "nur" 200 Millionen Dollar. Klares Zeichen, dass Venezuela "aus dem letzten Loch" pfeift.

Deutschland - Teuerung: Konsument-Preisindex Oktober im Jahresvergleich plus 1,6pc.

PSP - PSP Swiss Property: N.A.V./Eigenkapital pro Aktie per Ende September CHF 84.87 (84.30). Leerstandquote 8,3pc (Ende 2016 9,3pc). 9M-Gewinn pro Aktie CHF 3.01 (2.88), inklusive Bewertungsgewinne CHF 3.60 (2.24). "Marktumfeld bleibt anspruchsvoll."

Adecco - Goldman Sachs 82 (83) neutral, Berenberg 85 (82) halten.

Richemont - Goldman Sachs 90 (89) neutral.

Sonova - schwächelt in den USA. Denkt aber generell über weitere Zukäufe nach. Vor allem soll das Ladennetz verdichtet werden.

Flughafen Zürich - Passagieraufkommen Oktober plus 3,3pc: "Fluglust ungebrochen..."

Ferner Osten - Tokio unverändert, Hongkong minus 0,1pc, Schanghai minus 0,5pc, Seoul minus 0,2pc, Singapur minus 0,5pc, Sydney minus 0,9pc. Dollar 0.9967, Euro 1.1637, CNY 6.6416, Gold 1276, Silber 17.01, Erdöl 62.85.

Optionen/Vorbörse - gehalten, Händler meinen: "die Pferde wollen (noch) nicht saufen." Und "heute werden keine Stricke zerrissen". Zuerst will man nach den vielen politischen Ereignissen neue Übersicht schaffen.

Tendenz - Footsie minus 11 Punkte, DAX minus 7 Punkte, CAC minus 27 Punkte. SMI vorbörslich plus 2 Punkte.