Jetzt hagelt es Analysten Herabstufungen!

Givaudan – 2014: Umsatz plus 3,7pc, Gewinn pro Aktie CHF 60.35 (52.83), Dividende CHF 50 (47). Gesellschaft strebt 5pc-Wachstum für 2015 an. Baader-Helvea weiter für kaufen bis 1750.
29.01.2015 08:30

Givaudan – 2014: Umsatz plus 3,7pc, Gewinn pro Aktie CHF 60.35 (52.83), Dividende CHF 50 (47). Gesellschaft strebt 5pc-Wachstum für 2015 an. Baader-Helvea weiter für kaufen bis 1750.

Ascom – starkes 2.Hj 2014 bringt Gewinne von 39 (36.9) für 2014. Genaue Zahlen 11. März. Vontobel mit 13 in positive Revision.

Roche – Analysten mehrheitlich enttäuscht ob Gewinn 2014. Und vor allem ernüchtert ob den Aussichten 2015! Kurszielreduktionen werden überall kommen. Gesellschaft gibt selber freimütig zu, dass die Gewinnaussichten 2015 "gedämpft" aussehen.

Roche II - Deutsche Bank senkt Kursziel auf 275 (320), hält Kaufempfehlung weiter aufrecht. Credit Suisse bleibt bei überdurchschnittlich 295. Streicht aber gleichzeitig Gewinnerwartungen zusammen mit einer 19pc-Reduktion!

Novartis – Institutionelle und Fonds-Manager, die im Bench-Marking ihren Anteil Pharmas halten müssen, verstärken Beteiligung in Novartis zu Lasten Roche.

ActelionDeutsche Bank kaufen bis 122 (146).

Syngenta – Baader-Helvea bleibt bei kaufen, nimmt Kursziel aber auf 320 (360) zurück.

Griechenland – grosser Zoff angesagt: Athen will weitere Sanktionen gegen Russland blockieren, will Privatisierungen rückgängig machen (sind Bedingung für die früheren Rettungspakete), Verlangt bereits neuen Schuldenschnitt und will gleichzeitig neues Geld. Unverfrorenheit in Reinkultur!

Griechenland II – Standard & Poor’s winkt mit dem Zaunpfahl. Hat Outlook "B" von stabil auf negativ gesetzt. More to follow!

Ferner Osten - Tokio minus 1,1pc, Hongkong minus 1,3pc, Schanghai minus 1,3pc, Seoul minus 0,5pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney plus 0,3pc. Dollar 0.9113, Euro 1.0261, Gold 1282, Silber 17.81, Erdöl 48.82.

Optionen – weitere Ernüchterung angesagt, unter Druck Givaudan, Swatch, Roche.

Tendenz - Footsie minus 43 Punkte, DAX minus 55 Punkte, CAC minus 42 Punkte. SMI vorbörslich minus 56 Punkte. DJ Futures plus 28 Punkte.