Jetzt ist vorerst Konsolidierung angesagt.

SMI - Händler melden weitere ausländisch inspirierte Kauforders.
11.06.2014 08:30

SMI - Händler melden weitere ausländisch inspirierte Kauforders.

Weltbank - korrigiert globale Wachstumsprognosen nach unten. Sieht für 2014 nur noch 2,8 Prozent (bisher 3,2), für 2015 und 1016 bleibt die Prognose unverändert bei 3,4 und 3,5pc.

Griechenland - meldet inoffiziell bereits weiteren Kapitalbedarf an. Griechische Tragödie,  Xter Akt?

Kaba - erwirbt Mehrheit an der indischen Joint Venture mit der Dorset Group. Beteiligung nunmehr 74pc. Markt Indien soll verstärkt ausgebaut werden.

Lonza - wird Standort Visp weiter ausbauen.

Roche - Jefferies weiter fest gestimmt, Kursziel 305 (295).

Swatch - Deutsche Bank bleibt bei kaufen, senkt Kursziel aber auf 610 (645).

Credit Suisse - Citigroup wiederholt Kaufempfehlung bis 33.

Novartis - Jefferies geht mit Kaufempfehlung auf 91 (87).

Ferner Osten - Tokio plus 0,5pc, Hongkong minus 0,3pc, Schanghai minus 0,2pc, Seoul plus 0,1pc, Singapur minus 0,3pc, Sydney minus 0,4pc. Dollar, Euro, Gold 1261, Silber 19.21, Erdöl 109.74.

Optionen - Pharmas liegen weiter gut, etwas Interesse für Credit Suisse.

Tendenz - Footsie plus 5 Punkte, DAX minus 3 Punkte, CAC minus 4 Punkte. SMI vorbörslich plus 9 Punkte. DJ Futures minus 16 Punkte.