Nestlé-Ausweis nur lauwarm

Transocean – klar besser als erwartet: Q2-Gewinn plus 29pc auf 587 Millionen Dollar – Flottenauslastung unverändert bei 78pc.
07.08.2014 08:33

Nestlé – 1.Hj: Umsatz minus 5pc auf 43 (45) Milliarden Franken, Gewinn minus 9,8pc auf 4,6 (5,1) Milliarden – Asien schwächelt – Zahlen einzig bei organischem Wachstum mit plus 4,7pc über den Erwartungen – Aktienrückkaufprogramm über 8 Milliarden – Titel vorbörslich 1pc besser.

Zurich – Gewinn im 1.Hj mit 2,1 (plus 14pc) auf 2,1 Milliarden Dollar leicht unter den Prognosen – CEO Martin Senn sieht "klare Fortschritte" – schlankere Organisation (Abbau von 670 Stellen) soll ab Ende 2015 wiederkehrende Kosteneinsparungen von 250 Millionen Dollar bringen.

Adecco – Gewinn in Q2 plus 15pc auf 145 (126) Millionen Euro, Umsatz mit 5 Milliarden praktisch unverändert – Europa-Geschäft stabil, Wachstum in Nordamerika – Russland-Sanktionen mit Auswirkungen auf wichtige Märkte Frankreich und Deutschland?

Transocean – klar besser als erwartet: Q2-Gewinn plus 29pc auf 587 Millionen Dollar – Flottenauslastung unverändert bei 78pc.

AFG – rote Zahlen im 1.Hj: 2,6 Millionen Franken Verlust nach 2,9 Millionen Gewinn – Umsatz unverändert bei 447 (448) Millionen Franken – viel Arbeit für den neuen CEO!

Mobimo – Gewinn nach Ausklammerung von Neubewertungen minus 38pc auf 14,6 (23,6) Millionen Franken – Erwartungen der Analysten klar verfehlt.

Inficon – Q2-Gewinn plus 7pc bei 8,3 Millionen Dollar.

Coltene – 1.Hj: Gewinn plus 11pc auf 5,5 Millionen Franken.

Bank of America – Rekordbusse von 16,5 Milliarden Dollar wegen Schrotthypotheken – kommt da nochmals was auf die Schweizer Banken zu?

Deutschland – schwächeres Wachstum in Q2 – Russland-Sanktionen werden weiter bremsen – Vorboten einer Rezession?

Ferner Osten – Tokio plus 0,5pc, Hongkong minus 0,6pc, Schanghai minus 0,8pc, Singapur minus 0,3pc, Seoul minus 0,4pc, Sydney unverändert, Dollar 0.9086, Euro 1.2151, Gold 1306, Silber 20.04, Erdöl 104.73.

Optionen – abwarten – Trader weiter short.

TendenzFootsie plus 12 Punkte, Dax minus 1 Punkt, CAC plus 6 Punkte, SMI vorbörslich plus 32 Punkte, DJ Futures plus 21 Punkte.