Nicht unfreundlich aber volatil!

US-Klagen - acht Banken - UBS und CS "natürlich" dabei - zahlen 190 Millionen Dollar Busse im FDIC-Vergleich.
03.06.2016 08:30

OPEC - zerstritten wie eh und je. Iran hat sich durchgesetzt: keine Produktionsbeschränkungen. Das heisst, der Iran wird Öl auf Teufel-komm-raus pumpen, um so zu dringenden Devisen zu kommen, die Saudis werden sich zurückhalten."Das Öl im Boden ist mehr wert als derzeit erzielt werden kann." Fazit: die Macht des Kartells ist erneut gebrochen, OPEC ist nicht mehr die dominierende Kraft im globalen Ölmarkt.

EZB - Mario Draghi verbeisst sich auf Bisheriges: Mindestens bis Ende März 2017 sollen monatlich für 85 Milliarden Euros "Asset-Käufe" getätigt werden. Vermehrt werden Unternehmeranleihen gekauft. Der Weisheit letzter Schluss in einem sich ändernden Umfeld?

China - jetzt schwächelt auch noch der Dienstleistungssektor. Analysten und Beobachter wollen die Juni-Zahlen abwarten. Die geben ein übersichtlicheres Bild über das erste Halbjahr 2016.

Ferner Osten: Tokio plus 0,5pc, Hongkong plus 0,5pc, Schanghai plus 0,6pc, Seoul plus 0,1pc, Singapur plus 0,4pc, Sydney plus 0,8pc. Dollar 0.9903, Euro 1.1043, Gold 1212, Silber 16.00, Erdöl 50.05!

US-Klagen - acht Banken - UBS und CS "natürlich" dabei - zahlen 190 Millionen Dollar Busse im FDIC-Vergleich.

VAT - Berenberg startet mit Kaufempfehlung bis 66.

Logitech - UBS bleibt bei 16.50 und kaufen!

Ferner Osten - Tokio plus 0,5pc, Hongkong plus 0,4pc, Schanghai plus 0,6pc, Singapur plus 0,4pc, Seoul plus 0,1pc, Sydney plus 0,8pc. Gold 1212, Silber 16.04, Dollar 0.9903, Euro 1.1048, Erdöl 50.10 !

Optionen/Vorbörse - Stimmung ok, aber leichte Freitags-/Wochenendbremse. Vorbörslich alle Titel leicht besser gesucht.

Tendenz - Footsie plus 24 Punkte, DAX plus 24 Punkte, CAC plus 21 Punkte (EM Sorgen Pilotenstreik). SMI vorbörslich plus 18 Punkte.