Novartis - der Franken beginnt zu schmerzen!

Swisslog - Aktien werden am 31. Juli von der Börse gestrichen.
21.07.2015 08:30

Novartis - der Franken frisst Umsatzprozente weg. Trotz Gewinneinbruch im 2.Q. sieht sich Novartis fürs ganze Jahr auf Kurs. Aktie vorbörslich unter Druck.

SMI - Sprung über das Allzeithoch immer noch im Visier. "Aber etwas dünne Luft" melden vorsichtige Händler.

Credit Suisse - 1.Hj-Zahlen: kommen am Donnerstag.

Actelion - 1 Hj: Umsatz trotz Franken-Problemen plus 2pc. Kerngewinn mit 423 Millionen Franken praktisch unverändert. Jahreserwartung wird sogar erhöht.

Georg Fischer - 1.Hj: Umsatz in Lokalwährungen auf Vorjahresniveau, in Franken minus 4pc. Auftragseingang minus 6pc. CH-Aufwertung "kostete" 7pc Umsatz. Konzernergebnis 80 Millionen, leicht unter Vorjahr. Da war aber ein Landverkauf "segensreich." Leichte Zuversicht fürs 2.Hj, China und Europa werden scharf im Auge behalten. Zahlen aber unter Analystenerwartungen! Aktien vorbörslich unter Druck.

Julius Baer - definiert Mexiko als starken Wachstumsmarkt. Hat 40pc-Beteiligung an NSC Asesores, den grössten unabhängigen Vermögensverwalter in Mexiko Stadt, übernommen, mit Option auf Mehrheit. NSC hält drei Milliarden Dollar unter Verwaltung. Bereits sind u.a. Santander SA, JP Morgan Chase und Credit Suisse Group in Mexiko aktiv. Weiterer Wachstumsmarkt für Baer: Kolumbien!

Julius Baer II - Barclays erhöht Kursziel auf 56. UBS sieht 55 neutral, erhöht aber Gewinnschätzungen um 9pc nach Hj-Präsentation.

Swisslog - Aktien werden am 31. Juli von der Börse gestrichen.

Ferner Osten - Tokio plus 0,9pc, Hongkong plus 0,7pc, Schanghai plus 0,8pc, Seoul plus 0,5pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney plus 0,5pc. Dollar 0.9640, Euro 1.0431, Gold 1102, Silber 14.77, Erdöl 56.51: Goldman Sachs rechnet mit einem weiteren Rückgang von 10pc im Laufe des Sommers.

Optionen - es fehlt noch der Drive. Nur Profis unter sich fürs Tagesgeschäft.

Tendenz - Footsie plus 13 Punkte, DAX plus 16 Punkte, CAC plus 11 Punkte. SMI vorbörslich minus 18 Punkte.