Ölpreise explodier(t)en!

SMI - schwache Kurse aus dem Fernen Osten plus die plötzliche Ölhausse verstimmen die europäischen Märkte zu Beginn.
01.09.2015 08:30

SMI - schwache Kurse aus dem Fernen Osten plus die plötzliche Ölhausse verstimmen die europäischen Märkte zu Beginn.

Erdöl - China trat dieser Tage aggressiv als Käufer auf. Singapur-Öltrader bestätigen, dass China 72 von 78 Ladungen mit Oktober-Lieferung in einem Überraschungscoup gekauft hat. Selbst für Profis ein schwer verständlicher Move!

OPEC - erwägt erstmals seit Monaten eine Reduktion der Förderung.

Moskau - starkes Rallye des Rubels nach der Erholung der Erdöl- und Erdgaspreise. Rubel 66 zum Dollar gegenüber 71 letzte Woche.

China - Regierung verfügt breitgestreute Untersuchung wegen Aktiencrash. Die "bösen" Journalisten sind an erster Front im Visier.

China II - Einkäufer-Index fällt erneut. Von 50,2 auf 48,8. Stärkerer Einbruch als erwartet.

HIAG Immobilien - 1.Hj: Liegenschaftsertrag plus 7,4pc, Gewinn pro Aktie CHF 3.02, Immobilienportefeuille jetzt 1,2 Milliarden Franken. Positiver Ausblick.

Helvetia - Versicherungsgeschäft läuft "sehr gut." Dynamisches Wachstum dank Akquisitionen. Gut aufgestellt fürs ganze Jahr.

Allreal - UBS belässt auf neutral 135 (140).

Adecco - Barclays übergewichten bis 85.

Postfinance - Schweizer Nationalbank entscheidet: Postfinance ist eine systemrelevante Bank!

Ferner Osten - Tokio minus 3,8pc, Hongkong minus 0,9pc, Schanghai minus 2,3pc (grosse Schwankungen, tiefst 4,0)., Seoul minus 1,4pc, Singapur minus 0,4pc, Sydney minus 2,1pc(Cash Rate bleibt unverändert bei 2pc). Dollar 0.9629, Euro 1.0833, Gold 1142, Silber 14.66, Erdöl 52.55 (höchst 54.15)!

Optionen - Pharmas und etwas Grossbanken gesucht.

Tendenz - Footsie minus 112 Punkte, DAX minus 209 Punkte, CAC minus 101 Punkte. SMI vorbörslich minus 106 Punkte.