Rekord-Versicherungsschäden im Anflug!

US-Schulden-Obergrenze - Trumps Partei läuft Amok ob dessen Deal mit den Demokraten, wonach die Schuldengrenze bis Dezember "flott" erhöht werden kann.
08.09.2017 08:45
cash Guru

US-Schulden-Obergrenze - Trumps Partei läuft Amok ob dessen Deal mit den Demokraten, wonach die Schuldengrenze bis Dezember "flott" erhöht werden kann. Vordergründig die enormen Sturmschäden, hintergründig will Trump so doch noch seine Mexiko-Mauer durch die Hintertüre finanzieren. Ein Hauskrach mit seinen republikanischen Senatoren und Kongressmitgliedern steht ins Haus.

"Irma" - der grösste und gewichtigste Sturm seit Beginn der Satelliten-Überwachung (1970er)! Auch für die (Rück-)Versicherer ein tiefes Grab: Experten rechnen heute schon mit Schäden von über 100 (!) Milliarden Dollar.

Irma II - steuert direkt auf Miami und Zentralflorida zu. "Das wird der grösste Schadenfall der Geschichte" äussert sich ein Versicherungs-Fachmann deprimiert! Swiss streicht alle Flüge nach Miami!

Erdbeben - sehr starkes Erdbeben mit 8,0 vor Mexikos Süd-Küste; Tsunami-Warnung!

Wall Street - CH-Titel: Lonza, Givaudan, Logitec, Richemont, Swatch, Novartis besser, fest waren Nestlé, Roche und Adecco, ebenfalls gefragt ABB, Credit Suisse als einziger Titel im Angebot. Sagt aber nichts für heutige Börse aus, da inzwischen Mexiko-Erdbeben und Irma aktiv.

EZB - hält Zinssätze, hat alles auf Oktober verschoben. "Dann soll der Grossteil der Entscheidungen getroffen werden." Börsen enttäuscht ob EZB-"Führer- und Entschlusslosigkeit".

Seco - Arbeitsmarktdaten August 2017: Arbeitslosenquote unverändert 3,0pc. (Im Vorjahresvergleich minus 5,1pc oder minus 7 280 Personen).

BMW - nutzt die Gunst der Stunde, setzt verstärkt auf vollelektrische Autos. BMW will bis 2025 mindestens (!) zwölf voll elektrisch betriebene Autos auf den Markt bringen. Konzernchef Harold Krüger vollmundig: "In Zukunft werden wir in der Lage sein, jedes Modell mit jedem beliebigen (!) Antrieb auszustatten."

Deutsche Exporte - plus eindrückliche 8,0pc im August (gegenüber Juli).

Falcon Bank - mit Arthur Vayloyan ein weiterer gewichtiger Abgang. Ob die arabischen Besitzer wissen, was es heisst, eine Schweizer Bank zu besitzen und sie zu leiten? Finma verlangt sofort täglichen Status-Report von Falcon Bank. Nicht sehr vertrauensbildend!

Swatch - RBC Capital Markets erhöht auf 410 (400) überdurchschnittlich! Goldman Sachs 327 (302) neutral.

Richemont - Deutsche Bank ist für kaufen bis 90 (87), Goldman Sachs erhöht auf 86 (83) neutral.

Zurich - Deutsche Bank geht auf 285 (270) mit Halteempfehlung. Citigroup geht auf kaufen (neutral) 321 (274). Sieht gute Gewinnverbesserungs- und Dividendenaussichten!

Peach Property - Independent Research erhöht Kursziel auf 28 (23.50) mit Kaufempfehlung.

Gold - auf neuem Erholungsrekord - 1354, Silber zieht mit 18.15!

China - der Export boomt weiter: August plus 5,5pc. Optimisten hatten gar mehr erwartet. Auf der Gegenseite Importe plus 13,3pc, grösserer Binnenkonsum?

China II - Exporte nach den USA überdurchschnittlich plus 8,4pc, Handelsbilanzüberschuss mit den USA plus 26,2 Milliarden im August, höchster Stand seit zwei Jahren. Präsident Trump wird's nicht freuen..!

Ferner Osten - alle Börsen gegen Schluss nachgebend (Mexiko und Irma): Tokio minus 0,6pc, Hongkong plus 0,3pc, Schanghai minus 0,3pc, Seoul minus 0,2pc, Singapur minus 0,1pc, Sydney minus 0,3pc. Dollar 0.9451! Euro 1.1403, CNY 6.4480! Gold 1353, Silber 18.15, Erdöl 54.76 (alle Raffinerien im Golf von Mexiko betroffen, wirkt sich auch auf Europa aus).

Optionen/Vorbörse - Händler sehen Stimmung verbessert für Pharmas- und Chemiefirmen. Aber Mexiko-Erdbeben bringt in letzter Minute Verkäufe aus dem nordamerikanischen Raum und dem Fernen Osten. Sehen etwas mehr Bewegung in Sulzer. Händler sehen auch wieder Flucht in Franken, darum Dollar und Euro schwächelnd!

Tendenz - Footsie minus 11 Punkte, DAX minus 36 Punkte, CAC minus 10 Punkte. SMI vorbörslich minus 23 Punkte.