Roche – mixed Feelings unter Profis!

SMI – Händler sehen kommenden Konsolidierungsbedarf!
28.01.2015 08:30

SMI – Händler sehen kommenden Konsolidierungsbedarf!

FED – heute Meeting nachmittags – Orientierung über Zinsabsichten in den USA?

Griechenland – Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem tritt sich am Freitag mit Athens Premier Alexis Tsipras. Erster Showdown? Brüssel verlangt Bestätigung, dass Spar- und Reformkurs eingehalten wird. Sonst droht Sistierung des milliardenschweren Hilfsprogramms. Die schlitzohrigen Griechen werden auf Zeit spielen.

Roche – in Kürze: Umsatz gehalten, Gewinn knapp gehalten, grössere Abschreibungen, 28. Dividendenerhöhung auf CHF 8.00 (7.80). Analysten leicht perplex. Kommen Kurszielreduktionen?

Roche II – erster Analysten-Kommentar: Baader-Helvea halten bis 284: "Ausblick im Rahmen der Erwartungen."

NovartisJP Morgan senkt Kursziel auf 100 (110), bleibt aber bei übergewichten, reduziert gleichzeitig Gewinnerwartungen um ca. 10pc. Credit Suisse bleibt hingeben bei übergewichten 105: sieht Margenverbesserungen (!) und Frankendividende als Plus! Berenberg kaufen bis 97!

LonzaVontobel für kaufen, sieht 115. Sieht höhere Margen dank zunehmender Kapazitätsauslastung.

SwisscomCredit Suisse ist für unterdurchschnittlich bis 520 (560), Barclays bleibt bei übergewichten bis 525 (560).

UBS – Credit Suisse senkt auf neutral 16.50 (18.50).

Ferner Osten - Tokio plus 0,2pc, Hongkong plus 0,4pc, Schanghai minus 1,4pc, Seoul plus 0,5pc, Singapur minus 0,1pc, Sydney plus 0,1pc. Dollar 0.9062, Euro 1.0302, Gold 1288, Silber 17.98, Erdöl 49.07.

Optionen – Umsätze haben spürbar zugenommen.

Tendenz - Footsie plus 39 Punkte, DAX plus 87 Punkte, CAC plus 39 Punkte. SMI vorbörslich plus 56 Punkte. DJ Futures plus 76 Punkte.