Ruhiges dahinplätschern!

Helvetia - kauf die restlichen 47pc der italienischen Chiara Assicurazioni und verlängert gleichzeitig die Vertriebsabkommen mit Partnerbanken.
27.12.2016 08:30

Italien - die EU drängt die darbende Monte dei Paschi-Bank, das Kapitalminus von 8,8 Milliarden Dollar (!) umgehend zu beschaffen. Das wird die italienische Bankenkrise nochmals verschärfen! Die Regierung ist gefragt.

China - provisorische Zahlen: ausländische Investitionen in China 785 Milliarden Yuan (108 Milliarden Dollar), chinesische Investitionen im Ausland (Firmenaufkäufe) 1,12 Billionen Yuan (154 Milliarden Dollar). Im Zeitraum Januar/November ein Plus von 55pc! Für Beobachter ein klares Zeichen von weiter anhaltender, ja beschleunigter Kapitalflucht! Der Yuan bleibt unter Druck.

US Bussen - Während Credit Suisse und Deutsche Bank die letzten US-Bussen schlucken (und noch in diesem Jahr zahlen müssen, weil die US-Behörden eine Zahlungsfrist von 8 Tagen (!) angesetzt haben), geht Barclays einen anderen Weg: "Wir haben genug von den immer grösser werdenden Bussen. Wir gehen vor Gericht und lassen es darauf ankommen!" Hätte man das nicht schon lange tun müssen?

Helvetia - kauf die restlichen 47pc der italienischen Chiara Assicurazioni und verlängert gleichzeitig die Vertriebsabkommen mit Partnerbanken.

Ferner Osten - Tokio unverändert, Hongkong geschlossen, Schanghai minus 0,2pc, Seoul plus 0,2pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney geschlossen. Dollar 1.0278, Euro 1.0739, Yuan 6.9497, Gold 1137, Silber 15.85, Erdöl 55.14.

Optionen - Vorbörse ruhig, ohne nennenswerten Umsätze, aber guter Grundstimmung. Institutionelle haben das Jahr abgeschlossen und viele Händler legen Zwischenurlaub ein, um im neuen Jahr wieder frisch zu sein.

Tendenz - Footsie London geschlossen, DAX plus 3 Punkte, CAC plus 2 Punkte. SMI plus 27 vorbörslich Punkte.