Schanghai-Börse zeitweise im Spiralsturz!

China - chinesische Börsen-Crashs in der Eröffnung, Schanghai minus 8,1pc: über 100 Milliarden (!) Dollar Börsenkapitalisierung über Nacht vernichtet. Broker reden von "Panik unter Anlegern".
08.07.2015 08:30

China - chinesische Börsen-Crashs in der Eröffnung, Schanghai minus 8,1pc: über 100 Milliarden (!) Dollar Börsenkapitalisierung über Nacht vernichtet. Broker reden von "Panik unter Anlegern".

China II- verschiedene Signale aus Peking. Staatsfonds und Broker kaufen /stützen Aktien in riesigem Ausmass. Peking will aber Aktienkauf auf Pump erschweren. Schanghai-Freunde melden, dass Panik unter den Anlegern anhält. Gerüchteweise schon erste Selbstmorde!

China III - bei weiteren 500 Aktien der Handel eingestellt, bisher bei 1300 Aktien, das ist fast die Hälfte der 2800 gelisteten Papiere. Handel eingestellt heisst, sie lassen sich nicht mehr verkaufen. Also werden die Aktien verkauft, die noch zum Handel zugelassen sind. Das gibt weiteren Druck, die Katze beisst sich in den Schwanz.

Griechenland - unverfroren werden Überbrückungskredite gefordert. EU will am Sonntag entscheiden, wie es weiter gehen soll. Wenigstens bleibt sie in Sachen Forderungen an die Griechen hart. Nächste EU-Sitzung/Entscheidung am Sonntag. Griechische Banken vorläufig geschlossen, die Wirtschaft kommt zum Erlahmen. Erste griechische Camions bleiben auf Europas Strassen liegen: "kein Geld für Treibstoff mehr…"

Moskau - Freunde melden, dass Russische Zentralbank den Rubel stützt. Derzeit 57 zu 1 zum Dollar.

Rohwaren/Edelmetalle - neben allen Rohwaren saufen jetzt auch Gold und Silber ab.

Novartis - erhält von den USA Zulassung für LCZ696 ("Entresto") gegen Herzinfarkt. Dürfte sich zu einem Blockbuster handeln (Verkäufe von über einer Milliarde pro Jahr).

Barry Callebaut - trifft Analystenerwartungen. 9 M Verkäufe plus 2,5pc, Umsatz geldmässig aber plus 7,6pc (Kakaobohnenpreise-Hausse und guter Produkte-Mix)

Sulzer - Vontobel reduziert Kursziel auf 100 (105) mit Halteempfehlung.

Ferner Osten - Tokio minus 3,1pc (unter 20 000 gefallen), Hongkong minus 4,2pc, Schanghai minus 3,9pc, Seoul 0,9pc, Singapur minus 1,1pc,
Sydney minus 1,6pc. Dollar 0.9458, Euro 1.0398, Gold 1153, Silber 14.93, Erdöl 56.63.

Optionen - weiter Verwirrung, etwas Novartis gesucht.

Tendenz - Footsie plus 30 Punkte, DAX plus 55 Punkte, CAC plus 48 Punkte. SMI vorbörslich plus 21 Punkte. China-Sorgen beginnen zu drücken.