Schweizer Wahlsonntag - International grosse Unsicherheiten - Brexit-Syrien-Peking-EU

Schweizer Wahlsonntag – Montag der Offenbarungen? Wall Street China/USA – es wird weiter um Wesentliches gestritten, das Handelsabkommen der letzten Woche ist weiterhin in der Schwebe. Die Chinesen wollen noch mehr Gespräche. Verzögerungstaktik, «um die USA und vor allem Trump weich zu klopfen» lautet ein erster westlicher Kommentar aus Peking. Denn Zeit ist das einzige Ding, das das Weisse Haus nicht hat, es braucht den Deal, um die Wähler bei der Stange zu halten!
18.10.2019 08:33
cash Guru

Schweizer Wahlsonntag – Montag der Offenbarungen?

Wall Street China/USA – es wird weiter um Wesentliches gestritten, das Handelsabkommen der letzten Woche ist weiterhin in der Schwebe. Die Chinesen wollen noch mehr Gespräche. Verzögerungstaktik, «um die USA und vor allem Trump weich zu klopfen» lautet ein erster westlicher Kommentar aus Peking. Denn Zeit ist das einzige Ding, das das Weisse Haus nicht hat, es braucht den Deal, um die Wähler bei der Stange zu halten!

China – Wachstum gebremst? Nur noch sechs Prozent, klar unter den Erwartungen. Und gemäss Statistik das tiefste Wachstum seit bald 30 Jahren! Probleme mit Handelskrieg(en) aber auch hausgemacht. Chinesische Partei-Leitung «eher» ratlos, hören wir aus Peking.

Türkei/Syrien – Türkei-Präsident Erdogan und US VP Pence vereinbaren temporäre Waffenruhe in Nordsyrien.

Brexit – Deal steht, aber doch noch nicht. Das Parlament in London muss noch zustimmen. Und da ist der Deal noch nicht in trockenen Tüchern. Johnson fehlen noch einige Dutzend Stimmen.

Credit Suisse führt Negativzinsen für kleine und grosse Barbestände ein. «Da kommt keine Freude auf» als erste Reaktion.

Stadler Rail – Vertrag über 22 Lokomotiven für die spanische Eisenbahn. Wird von Insidern als «grosser Erfolg in einem schwierigen Umfeld» bezeichnet.

OsramAMS plant offensichtlich neue Offerte für Osram.

Roche – Grosser Erfolg: US-Zulassung für das Grippemittel «Xofluzua» für Hochrisikopatienten.

Roche II – Morgan Stanley erhöht GS auf 322 (315) mit übergewichten. Stark in Biosimilars bringt neues Wachstum. Roche bleibt Top-Pick unter den europäischen Pharmatiteln! IR geht auf 312 (300) halten, Credit Suisse 315 (300) neutral, CFRA 320 (300) kaufen!

TemenosJP Morgan 180 (190) aber übergewichten, Bryant Garnier 195 (198) kaufen.

Bitcoin – 8075 (8416/7935).

Ferner Osten - Tokio plus 0,2pc, Hongkong minus 0,6pc, Schanghai minus 1,2pc, Seoul minus 0,8pc, Singapur minus 0,4pc, Sydney minus 0,1pc, Dollar 0.9874 , Euro 1.0984, CNY 7.0840, Gold 1491, Silber 17.52, Erdöl 59.56.

Vorbörse – SMI leichter, Roche flat, Nestlé unter Druck minus 0,4pc, Stadler Rail plus 0,9pc, restliche Titel leichter mit inzwischen üblicher Volatilität.

Tendenz - DAX minus 56 Punkte, CAC minus 18 Punkte. SMI vorbörslich minus 25 Punkte, Dow Jones Futures minus 58 Punkte.

 

 

Ausgewählte Produkte auf Roche GS

Symbol Typ Coupon PDF
MCSSJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 10.50% PDF
MDAVJB Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCFRJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 8.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär

Roche Hldg G

Kurs (CHF)
Zeit
299.85
18.11.2019
+1.28%
+3.800
Eröffnung 296.15

Traderinfo

295.85
18.11.2019
500
Geld/Brief
Zeit
Volumen
299.90
18.11.2019
892
 36%
64% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
1.281 Mio
383.09 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...