Swiss Life und Bank Linth - weiter flott voran!

Wall Street – tiefst minus 462 Punkte, Verunsicherung ob politischer Haltung Peking/Hongkong drückt zusätzlich. China/USA – Hongkonger...
13.08.2019 08:44
cash Guru

Wall Street – tiefst minus 462 Punkte, Verunsicherung ob politischer Haltung Peking/Hongkong drückt zusätzlich.

China/USA – Hongkonger Unruhe drücken auf Stimmung – Handel mit und über Hongkong angeschlagen. Schadet beiden Seiten. Märkte entsprechend nervös.

ams – gestern minus 11,8pc! Die Aktionäre haben die Uebernahmeofferte an Osram offensichtlich nicht goutiert. JP Morgan gibt sich 55 neutral, Barclays 58 übergewichten, Vontobel  64 kaufen, Kepler Cheuvreux sieht 70 kaufen.

Swiss Life – 1.Hj: Reingewinn plus zehn Prozent, überrascht Analysten. Zuversicht fürs ganze Jahr!

Dätwyler – 1.Hj: «gutes Ergebnis in schwierigem Umfeld».

Bank Linth – 1.Hj: starke Zahlen in kompetitivem Umfeld: Gewinn plus 6,3pc auf 12,9 Millionen Franken. Gutes Zinsengeschäft und dank Kostenkontrolle gesunkener Geschäftsaufwand. Gemäss CEO David Sarasin ist die Modernisierung der Standorte weiter auf Kurs. An der Goldküste wird in Meilen ein neuer Beratungsstandort eröffnet. Neugeld-Zufluss neu CHF 141.9 Millionen, die verwalteten Vermögen plus 7,0 Prozent auf 7,41 Milliarden Franken. Bei Hypothekenvergabungen wurde eine vorsichtige Schiene gefahren, plus 0,9pc. Vorsichtiger auch fürs zweite Halbjahr. CEO Sarasin: «mit der voraussichtlich verhaltenen Schweizer Wirtschaftsentwicklung im Blick geht die Bank Linth von einem grundsätzlich positiven Ergebnis für das gesamte Geschäftsjahr aus.»

sentifi.com

cash_ch Sentifi Top themes and market attention on:

Tornos – gutes 1.Hj: Gewinn 9 Millionen Franken (5.5). Aber Free Cash Flow minus 12,2 Millionen (plus 2,4 Millionen). Zunahme Warenvorräte und verringerte Kundenanzahlungen. Ausblick durchzogen.

Arbonia – 1.hj: Umsatz plus 6,6pc, Konzernergebnis nach Steuern ohne Sondereffekte CHF 7,0 Millionen (2,7 Millionen).  Gedämpfte Zuvfersicht.

ABBJP Morgan 19 untergewichten: neuer CEO, alte Probleme! ZKB hingegen bleiben bei marktgewichten! UBS neutral 20.50.

Concetta Holding – Research Partners senkt auf 1000 (1100) kaufen, nimmt aber Gewinnschätzungen zurück: Marktumfeld und Auftragslage dürften weiterhin herausfordernd bleiben.

Bitcoin – 11371 (11749/11318)

Ferner Osten - Tokio minus 1,1pc, Hongkong minus 1,9 pc, Schanghai minus 0,7pc, Seoul minus 0,9pc, Singapur minus 0,8pc, Sydney minus 0,3pc, Dollar 0.9710, Euro 1.0872, CNY 70662, Gold 1524, Silber 17.38, Erdöl 58.20.

Vorbörse – schwächer, Swiss Life plus 1,5pc, LafargeHolcim pus 0,6pc, Arbonia plus 1,7pc, Dätwyler minus 2,3pc, Ems (heute ex Dividende) minus 3,5pc, restliche Titel leichter, weiter volatil.

Tendenz - DAX minus 34 Punkte, SMI vorbörslich minus 26 Punkte, Dow Jones Futures minus 26 Punkte.