Swiss Re mit weiterem Aktienrückkauf

SMI - die Marke von 8000 Punkten bleibt im Fokus der Konsolidierung.
23.02.2016 08:30

SMI - die Marke von 8000 Punkten bleibt im Fokus der Konsolidierung.

Swiss Re - überraschend starke Zahlen für 2015: Gewinn mit 4,6 Milliarden Dollar 31pc höher als im Vorjahr und damit besser als erwartet - bei den verdienten Prämien aufgrund Währungseffekten leichter Rückgang von 31,3 auf 30,2 Milliarden - Eigenkapitalrendite bei 13,7pc nach 10,5pc im Vorjahr.

Swiss Re II - die ordentliche Dividende steigt auf 4.60 (4.25) Franken - wie angekündigt wird die letztjährige Sonderdividende zugunsten eines Aktienrückkaufprogramms von insgesamt 2 Milliarden Franken gestrichen - Aktie vorbörslich besser.

Implenia - Umsatz steigt um 12pc auf 3,3 Milliarden Franken - Integration Bilfinger Construction abgeschlossen - Dividende wird auf 1.90 (1.80) Franken verbessert - Auftragsbestand auf Rekordhoch.

Cembra Money Bank - steigert den Gewinn um 4pc auf 145 Millionen Franken - Gewinn pro Aktie plus 8pc auf 5.04 Franken - Dividende 3.35 Franken nach 3.10 Franken - vorbörslich gesucht.

IVF Hartmann - Gewinn steigt um 2pc auf 16,1 Millionen Franken - Dividende wird auf 2.30 (2.20 Franken verbessert.

Also - erhöht Gewinn zum fünften Mal in Folge um 3,3pc auf 63 Millionen Franken - Dividende steigt auf 1.90 (1.60) Franken.

Nestlé - Nomura bleibt bei kaufen, senkt aber auf 88 (91).

Zurich - Berenberg senkt auf 236 (261).

Banque Cantonale Vaudoise - Credit Suisse erhöht nach gutem Jahresabschluss auf 550 (525).

Clariant - Merrill Lynch bestätigt underperform mit 14.70 (15.70).

Ferner Osten - Tokio minus 0,3pc Hongkong unverändert, Schanghai minus 1,1pc, Singapur plus 0,7pc, Seoul minus 0,1pc, Sydney minus 0,4pc, Dollar 0.9954, Euro 1.0986, Gold 1218, Silber 15.25, Erdöl 34.24.

Optionen - unentschlossen, Konsolidierung erwartet.

Tendenz - Footsie minus 28 Punkte, Dax minus 70 Punkte, CAC plus 22 Punkte, SMI vorbörslich minus 15 Punkte.