Syngenta rückt erneut ins Rampenlicht!

Credit Suisse - gestern der Renner an der Börse. Starke Empfehlung einer kanadischen Bank. Hauptargument: der neue CEO werde es richten. Etwas viel Vorschuss-Lorbeeren?
04.06.2015 08:31

Syngenta - Gerüchte in den USA verstärken sich, dass sich die deutsche BASF stark für Syngenta interessiere. BASF ist stark im Pestizidengeschäft, hat aber kein eigenes Saatgutgeschäft. Das würde sich gut ergänzen. BASF ist finanzstark; mit einer Kapitalerhöhung könnte der Kaufpreis wohl gut aufgebracht werden. Der Kampf wird hinter den Kulissen ist gestartet. Syngenta-Aktie gestern an der Wall Street stramm im Plus!

Credit Suisse - gestern der Renner an der Börse. Starke Empfehlung einer kanadischen Bank. Hauptargument: der neue CEO werde es richten. Etwas viel Vorschuss-Lorbeeren?

Franken - erste Analysten jubeln schon: "dem Franken ist die Spitze gebrochen!" Doch so heiss wird die Suppe nicht gegessen. Der Franken bleibt weiterhin die Fluchtwährung per se. Aber die Schwierigkeiten in der Export- und Tourismusindustrie verhindern einen weiteren Anstieg des Frankens. Vorerst!

Griechenland - grosses G-7-Treffen in Bayern: Hoffnung keimt (erneut) auf, könnte auf die Börsen durchschlagen.

Surveillance - übernimmt die privat gehaltende DLH in Lyon. "Kleiner Fisch", zeigt aber, dass weiter weltweit akquiriert wird.

China - Börsenhausse wird sogar der Regierung unheimlich. Broker angewiesen worden, Margin Trading (Aktienkauf auf Kredit) zu verschärfen. Bremst heute stark!

Ferner Osten - Tokio unverändert, Hongkong minus 1,3pc, Schanghai minus 3,6pc (Fährunglück grosse politische Sicherheitsdiskussionen), Singapur unverändert, Seoul plus 1,1pc , Sydney minus 1,3pc. Euro 1.0526, Dollar 0.9346, Gold 1184, Silber 16.47, Erdöl 63.70.

Optionen -  Syngenta-Optionen stark nachgefragt.

Tendenz - Footsie minus 24 Punkte, DAX minus 59 Punkte, CAC plus 27 Punkte. SMI vorbörslich minus 35 Punkte.