Tageslaunen/News dominieren!

Hongkong – China bringt angedrohte Revanche für vorgängige Trump-Aktion, die als Einmischung in die innerchinesischen Politik scharf zurückgewiesen worden waren.
03.12.2019 08:37
cash Guru

Hongkong – China bringt angedrohte Revanche für vorgängige Trump-Aktion, die als Einmischung in die innerchinesischen Politik scharf zurückgewiesen worden waren. Amerikanische Kriegsschiffe dürfen ab sofort nicht mehr in Hongkong Station machen, amerikanische Flugzeuge auf den Hongkong-Flughäfen nicht mehr zwischenlanden. Eine elegante Lösung Pekings, das amerikanische Militär im chinesischen Meer in Schach zu halten! Und einem Abschluss eines Handelsvertrags Washington/Peking ist das sicherlich nicht dienlich!

Wall Street – Daten zur Industrieproduktion zeigen für November weiteren Rückgang. (Institute for Supply Management/PMI Einkäuferindex) in vier folgenden Monaten rückläufig, von 48,3pc im Oktober auf 48,1pc im November. Zahlen unter 50pc deuten auf sich verschlechternde Wirtschaftslage. Die Börse reagierte entsprechend empfindlich.

Frankreich/USA – Washington droht Frankreich mit neuen Strafzöllen von bis zu 100pc (!) auf 2,4 Milliarden Dollar Importen wegen französischen Steuern auf amerikanischen US-Tech-Gesellschaften. Wird zu einem Hauptthema bei den derzeitigen Treffen Macron/Trump!

US Wahlkampf – jetzt kommen die harten Bandagen: Gegner werfen Michael Bloomberg vor, er besitze drei Flugzeuge, zwei Helikopter, sechs Boote, elf Häuser und zweiundvierzig Autos! Und rate den Bürgern, den Klimawechsel mit der Benützung des öffentlichen Verkehrs zu bekämpfen…

Indien – Goldman Sachs sieht für 2020 ein Wachstum von 65,4pc!

Schmolz + Bickenbach – "vorerst gerettet, aber noch längst nicht über dem Berg". Kapitalerhöhung genehmigt, aber mit vielen wenn und aber. Finma wird entscheidende Rolle spielen ob der kommenden Machtverhältnisse. Das soll schon nächste Woche passieren. Unsicherheit und Nervosität herrschen weiter vor.

Galenica SantéUBS 59 (51.50) neutral.

GivaudanJP Morgan 2860 (2720) neutral.

Zurich InsuranceDeutsche Bank zieht auf 375 (350) nach mit Halteempfehlung.

Partners GroupMorgan Stanley 965 (890) übergewichten.

Julius BärMorgan Stanley 51 (49) marktgewichten.

Bitcoin – 7294 (7429/7269).

Ferner Osten - Tokio minus 0,6pc, Hongkong minus 0,3pc, Schanghai plus 0,2pc, Seoul minus 0,4pc, Singapur minus 0,6pc, Sydney minus 2,2pc (Bank of Australia belässt Zinsen unverändert), Dollar 0.9922, Euro 1.0990, CNY 7.0404, Gold 1462, Silber 16.90, Erdöl 61.09.

Vorbörse – SMI gut gehalten, Givaudan plus 0,3pc, UBS, ABB und Adecco plus 0,2pc, SIG plus 0,7pc, Galenica und GAM plus 0,3pc. Restliche Titel gut bis gehalten. Volatilität wie immer, und Tageslaune in Erwartung vieler politischer Tagesereignisse von globalem Interesse.

Tendenz - Footsie plus 7 Punkte, DAX plus 42 Punkte, CAC plus 17 Punkte. SMI vorbörslich plus 16 Punkte, Dow Jones Futures plus 37 Punkte.

 

Ausgewählte Produkte auf Zurich Insurance Group

Symbol Typ Coupon PDF
MCZSJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.00% PDF
MAMGJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 7.50% PDF
MDBHJB Multi Barrier Reverse Convertible 7.10% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär

Zurich Insur Gr N

Kurs (CHF)
Zeit
396.40
06.12.2019
+1.12%
+4.400
Eröffnung 394.20

Traderinfo

394.80
06.12.2019
40
Geld/Brief
Zeit
Volumen
397.00
06.12.2019
1'115
 
97% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.412 Mio
162.94 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...