Trump begibt sich ins Abseits!

UNO - Präsident Trump droht Nordkorea mit "totaler Vernichtung." Diplomatische Beobachter fragen sich, ob er den Verstand verloren habe.
20.09.2017 08:38
cash Guru

UNO - Präsident Trump droht Nordkorea mit "totaler Vernichtung." Diplomatische Beobachter fragen sich, ob er den Verstand verloren habe. "Man spricht nie eine Drohung aus, die man nicht auch ausführen kann." Kommt der "Kalte Krieg" zurück? Interessant, wie die Börse diese bombastischen Drohungen wegsteckt und abhakt. Neuer Allzeit-Rekord von Dow Jones und von Nasdaq gibt umgehend die Antwort!

Mexiko - Erdbeben viele Tote, trifft Wirtschaft aber nur am Rande. 

Hurrikan - "Maria" räumt alles ab, was von "Irma" noch stehen gelassen worden war. Puerto Rico, finanziell bereits vor dem Staatsbankrott, erneut betroffen und angeschlagen. Als "amerikanisches Territorium" erwartet der Gouverneur von Präsident Trump "Aktionen und echte Hilfe, nicht einfach nur Trostworte." Versicherer und Rückversicherer sind diesmal noch mehr tangiert.

Wall Street - CH-Aktien: fest für Givaudan (Gerüchte, Bill Gates wolle Beteiligung erhöhen), Logitech, UBS, freundlich für Novartis, Credit Suisse, Swatch, Roche, Lonza, etwas besser Bär, Zurich, Adecco. Nestlé stabil, Swiss Re, Richemont und ABB etwas leichter.

US-Leistungsbilanz - 123 Milliarden Defizit fürs erste Halbjahr. War noch nie so hoch seit 2008. Amerika importiert wie noch nie! Alle Trump-Tiraden gegen ausländische "Lieferanten" verpuffen an der wirtschaftlichen Realität.

FED - Heute Sitzung: alles offen, aber Erwartung, dass Abbau der riesigen Positionen angesagt wird. Zinsentscheid erst nach Schluss der europäischen Börsen.

Sika - Heute Investoren- und Medientag.

Kühne & Nagel - Heute Capital Markets Day in London. Optimistische Töne zum Welthandel, spricht von neuer Dynamik.

Novartis - Erhält positiven EU-Entscheid für FLT3-Blutkrebs-Medi "Rydapt". Ist vorgängig bereits in den USA, der Schweiz und in Kanada mit amtlichem "OK" akzeptiert worden.

Swiss Re - RBC Capital Markets neu 91 (101), geht von übergewichten auf marktgewichten zurück.

Givaudan - Goldman Sachs erhöht auf 2025 (1980) neutral.

Ferner Osten - Hat bisher die erschreckend kriegerischen Töne von Trump während der UNO-GV erstaunlich cool weggesteckt. Böser Kommentar am Rande: "Ein Esel schimpft den andern Langohr."

Ferner Osten II - Tokio unverändert, Hongkong plus 0,2pc, Schanghai plus 0,2pc, Seoul unverändert, Singapur minus 0,2pc, Sydney minus 0,1pc. Dollar 0.9607, Euro 1.154o!, CNY 6.5658, Gold 1313, Silber 17.31, Erdöl 55.41.

Optionen/Vorbörse - Alle SMI-Werte zum Start ausnahmslos etwas leichter angesagt. Richemont ex Dividende. Bundesratswahlen im Fokus.

Tendenz - Footsie plus 3 Punkte, DAX minus 3 Punkte, CAC minus 8 Punkte. SMI vorbörslich minus 15 Punkte.