Trump will "Nationalen Notstand" ausrufen!

Wall Street – Präsident Trump unterschreibt, damit der 2. Shutdown verhindert werden kann. Gleichzeitig hat er wissen lassen, dass er den «Nationalen Notstand» (National Emergency) ausrufen werde....
15.02.2019 08:22
cash Guru

Wall Street – Präsident Trump unterschreibt, damit der 2. Shutdown verhindert werden kann. Gleichzeitig hat er wissen lassen, dass er den «Nationalen Notstand» (National Emergency) ausrufen werde. Trump will um 15 Uhr GMT zur Grenzfrage sprechen! Demokraten wollen das gerichtlich bekämpfen, da es sich «um einen klaren Missbrauch» handle. Das könnte Entscheid um Wochen/Monate verzögern! Und wird erst mit einem Obersten Gericht-Entscheid enden.

China/USA – «Gespräche harzen, kommen nicht vom Fleck» melden CNN und weitere amerikanische Quellen aus Peking (US-China-Talks stall). Trump liebäugelt mit einer 60-Tages-Verlängerung. Börsen entsprechend nervös übers Wochenende! Trump will unbedingt einen erfolgreichen Abschluss vermelden können. Die Chinesen wissen das und lassen ihn geschickt «vertrocknen»., Präsident Xi trifft sich heute mit amerikanischer Delegation. Ein Memorandum of Understanding soll das beiderseitige Ziel sein.

Brexit – Theresa May wurde vom Parlament erneut «hängen» gelassen (303-258). Jetzt ist sie noch weiter unter Druck, das Gezänke wird im Parlament zuerst noch zunehmen, Lösungen werden sich so nicht finden lassen: die Zeit drängt und alle Seiten spielen auf «Ghaue – gstoche!». Lässt sich die Deadline vom 29. März verlängern?

Amazon – verzichtet auf Bau eines 2. Hauptquartiers in New York. «Zu viel Opposition und unfreundliches(unkooperatives)  Verhalten von Politikern». :

Coltene – 2018: Umsatz plus 21,4pc auf CHF 204 Millionen. Alle Sparten der zahnmedizinischen Verbrauchsgüter und Kleingeraräten für Zahnarztpraxen liefen gut. Einzig in Südamerika stagnierte das Geschäft. Detailabschluss am 4. April.

SG KB – höherer Konzerngewinn – Personal wurde in der Kundenberatung aufgestockt und soll 2019 nochmals ausgebaut werden! Dividende unverändert CHF 16.  Im Vorjahr kam noch eine Jubiläumsdividende von CHF 1.50 dazu. In diesem Jahr sollen weitere 30-35 Stellen in der Kundenbetreuung geschaffen werden, Digitalisierung und persönliche Beratung gelten! Kapitalerhöhung kommt noch in diesem Jahr.

Credit SuisseJulius Bär senkt Kursziel auf 10 (12.50) und bestätigt weiterhin: Abbauen!

SurveillanceJP Morgan 2500 neutral.

NestléUBS erhöht Kursziel auf 100 (90) mit Kaufempfehlung, Deutsche Bank geht auf 105 (95) kaufen, Berenberg Bank geht auf 101 (97) kaufen. Bankeigene Gewinnschätzungen werden erhöht! Baader-Helvea 94 (92) kaufen, Morgan Stanley 96 (92) übergewichten!

ABB – Berenberg Bank wiederholt Kursziel 17.50 Verkaufen. Gewinnschätzungen werden reduziert.

Schindler PS – Barclays erhöht auf 235 (220) übergewichten!

Temenos – Jefferies reduziert auf 115 (120) unterdurchschnittlich.

Galenica SantéUBS senkt Kursziel auf 47 (54.50) neutral.

Bitcoin – 3571 (4240/3558).

Ferner Osten – die Börsen in (Ab-)Wartestellung: Tokio  minus 1,1pc, Hongkong minus 1,9pc, Shanghai minus 1,3pc, Singapur minus 0,4pc, Seoul minus 1,3pc, Sydney plus 0,1pc,  Dollar 1.0052, Euro 1.1346, CNY 6.7769, Gold 1314, Silber 15.61, Erdöl 64.85!

Vorbörse – leichter, erschrocken ob der neuen politischen Verzahnung, wollen keine neue Engagements übers Wochenende eingehen, nur Nestlé plus 0,35pc.

Tendenz – Footsie minus 21  Punkte, DAX minus 49 Punkte, CAC minus 20 Punkte, SMI minus 24 Punkte. Dow Jones Futures minus 113 Punkte!