UBS meldet sich

Sika - HSBC bleibt bei kaufen und erhöht deutlich auf 4900 (4400).
02.08.2016 08:30

UBS - die Bank lässt mich offiziell wissen, dass bei einem - falls nötigen - Kapitalbedarf dieser "intern" beschafft/befriedigt werden kann, ohne dass auf die Aktionäre zurückgegriffen werden muss - eine starke Aussage, die ich gerne beobachten werde!

Credit Suisse - die Aktie der Grossbank fliegt zusammen mit der Deutschen Bank aus dem Stoxx Europe 50.

OC Oerlikon - der Umsatz sinkt im 2. Quartal um 16pc auf 577 Millionen Franken - der Gewinn für das ganze Semester halbiert sich von 87 auf 43 Millionen Franken - Analysten von den Zahlen wenig begeistert - einzig der Bestellungseingang wird positiv kommentiert - vorbörslich gehalten.

LafargeHolcim - Der Zementkonzern verkauft die Mehrheitsbeteiligung an der chinesischen Sichuan Shuangma für 507 Millionen Franken - die Devestitionen werden zum Schuldenabbau genutzt.

Bâloise - das im April 2015 gestartete Aktienrückkaufprogramm wurde per Ende Juli 2016 abgeschlossen.

Sulzer - Erfolg in China: Der Technologiekonzern liefert bis 2019 Speisewasserpumpen für ein Kernkraftwerk.

Swatch/Richemont - Credit Suisse für Uhren schlecht gestimmt - CS wechselt für Swatch von outperform auf underperform und für Richemont von neutral auf underperform.

Sika - HSBC bleibt bei kaufen und erhöht deutlich auf 4900 (4400).

Dufry - Natixis senkt auf 145 (155) bei kaufen unverändert.

Erdöl - die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) erstmals seit April wieder bei 40 Dollar - im Juni wurden noch 53 Dollar bezahlt.

Ferner Osten - Tokio minus 1,5pc, Schanghai minus 0,1pc, Singapur minus 0,2pc, Seoul plus 0,1pc, Sydney minus 0,7pc, Dollar 0.9675, Euro 1.0811, Gold 1352, Silber 20.38, Erdöl 42.23.

Optionen - ruhig.

Tendenz - Footsie minus 25 Punkte, Dax minus 24 Punkte, CAC minus 23 Punkte, SMI vorbörslich minus 14 Punkte.