Ukraine und Wochenende bremsen.

Dottikon ES - 2013/2014 - Verlust reduziert, Umsatz steigend, Verlustzone soll schrittweise verlassen werden.
30.05.2014 08:32

SMI - Es scheint, die ganze Welt habe die Schweiz als Honigtopf entdeckt, wo Milliarden-Bussen ohne weiteres verhängt und kassiert werden können. Schweizer Blue Chips Novartis, Holcim und Roche direkt betroffen!

Novartis/Roche - Italien verlangt von den beiden Basler Pharmas 1,2 Milliarden (!) Euro "Schadenersatz" für überhöhte Preise/Absprachen bei Augenheilmitteln!

Dottikon ES - 2013/2014 - Verlust reduziert, Umsatz steigend, Verlustzone soll schrittweise verlassen werden.

US-Justiz - jetzt gehen die amerikanischen Raubritter auf Aeusserste: von der französischen BNP Paribas sollen sie zehn Milliarden (!) Dollar Busse verlangen. BNP "ist am verhandeln, um eine wesentliche Reduktion zu erhalten." Orientalische Bazar-Verhältnisse?

Holcim - Brasilien verknurrt Holcim zu 200 Millionen Franken Kartellbusse und verlangt Verkauf gewisser Beteiligungen.

Schindler - verkauft "Mall of Switzerland"-Projekt in Ebikon - realisiert 75 Millionen Franken Gewinn.

Credit Suisse - Merrill Lynch geht von kaufen auf neutral, sieht nur noch 30 (36).

Aryzta - bleibt bei neutral, passt Kursziel aber dem Markt an mit 83 (64).

Julius Bär - Citigroup geht auf neutral 43 (45).

Vontobel - Citigroup neutral 43 (46).

Ferner Osten - Tokio minus 0,3pc, Hongkong plus 0,3pc, Schanghai plus 0,1 pc, Seoul minus 0,9pc, Singapur minus 0,1pc, Sydney minus 0,5pc. Dollar 0.8974, Euro 1.2209, Gold 1256, Silber 18.98, Erdöl 110.05.

Optionen - wenig Lust auf Neuengagements.

Tendenz - Footsie minus 2 Punkte, DAX plus 5 Punkte, CAC plus 5 Punkte. SMI vorbörslich minus 3 Punkte. DJ Futures minus 18 Punkte.