Unsicherheit überwiegt

Swiss Re – 1.Q: Gewinn mit 1,23 (1,38) Milliarden Dollar trotz minus von 11pc klar über den Erwartungen – Eigenkapital steigt auf 35 (33) Milliarden – vorbörslich gute Nachfrage.
07.05.2014 08:32

Swiss Re – 1.Q: Gewinn mit 1,23 (1,38) Milliarden Dollar trotz minus von 11pc klar über den Erwartungen – Eigenkapital steigt auf 35 (33) Milliarden – vorbörslich gute Nachfrage.

Swisscom – 1.Q: Umsatz mit 2,82 (2,73) Milliarden Franken leicht über Prognosen, Gewinn mit 373 (390) Millionen 4,4pc unter Vorjahr – Kommentar aus dem Handel: "Ergebnis weder Fisch noch Vogel."

Roche – "ermutigende" Studiendaten mit Mittel gegen Hautkrebs.

Credit Suisse – Spekulationen über Höhe der US-Busse im Steuerstreit jetzt bei 3 Milliarden Dollar – wer bietet mehr?

Basler KB – das war’s: BKB bestätigt Schliessung der Privat-Banking-Standorte Zürich und Bern.

Valora – erwartet "bedeutenden" Buchgewinn aus Devestitionen.

Santhera – beantragt EU-Zulassung für Raxone zur Behandlung von Leberschäden.

Partners Group – eröffnet Niederlassung in Mumbai.

Bankgeheimnis – Schweiz offiziell bereit, den automatischen Informationsaustausch einzuführen – letzter Sargnagel ist eingeschlagen!

Arbeitslosigkeit Schweiz – im April gegenüber Vormonat leichter Rückgang auf 3,2pc (3,3).

Gold – gefangen in einer Bandbreite zwischen 1305 und 1316 Dollar/Unze.

Ferner Osten – der Kurseinbruch bei Twitter (18pc) und Facebook (4pc) hat die fernöstlichen Börsen aufgeschreckt und verunsichert. Überdurchschnittlich viele asiatische Anleger sind bei Twitter und Facebook engagiert. Zudem kamen aus China wieder besorgniserregende Angaben und Gerüchte zum Immobilien-Markt: Tokio minus 2,9pc, Hongkong minus 1,1pc, Schanghai minus 0,4pc, Singapur minus 0,5pc, Seoul minus 0,8pc, Sydney minus 0,8pc, Dollar 0.8743, Euro 1.2169, Gold 1311, Silber 19.69, Erdöl 107.33.

Optionen – Puts klar im Vordergrund.

Tendenz – Footsie minus 23 Punkte, Dax minus 15 Punkte, CAC minus 10 Punkte, SMI vorbörslich minus 10 Punkte, DJ Futures minus 19 Punkte.