Verhandlungen allerorten - Börsen verwirrt!

Börsen – Totale politische Verwirrung: Brexit, China/USA, EU erneut im Visier von Washington, Venezuela, Aufruhr in Spanien. Die Börsen können sich kein einheitliches Bild machen, hohe Volatilität...
11.02.2019 08:43
cash Guru

Börsen – Totale politische Verwirrung: Brexit, China/USA, EU erneut im Visier von Washington, Venezuela, Aufruhr in Spanien. Die Börsen können sich kein einheitliches Bild machen, hohe Volatilität bleibt angesagt.

China/US – hochrangige Verhandlungsdelegationen treffen sich Donnerstag/Freitag zu einer weiteren Runde in Peking.  Die USA mit US Treasury Secretary Stephen Mnuchin und Robert Lighthizer. Bereits heute treffen sich die unteren Chargen für «Vorverhandlungen» und den Versuch, dass Terrain zu sondieren. Beide Seiten weiterhin verzahnt und stur auf ihren Positionen beharrend. Wer wird zuerst einknicken?

USA – drohender Shutdown: Verhandlungen Demokraten/Republikaner vorerst abgebrochen: «Uns trennen Welten.» Trägt zur Verunsicherung der globalen Börsen bei.

CH-Konsumentenpreise – BFS Landesindex Januar 2019: im Januar um 0,3pc gefrallen.

Firmenabschlüsse – diese Woche eine Welle von 2018 -Abschlüssen, so Dienstag: Temenos, Vontobel, Mittwoch: Bell, Clariant, Valiant, Donnerstag: Sulzer, Schindler, Credit Suisse, Phoenix Mecano, SGKB, Nestlé,  Freitag: BB Biotech.

SwisscomBasler KB bleibt bei übergewichten 540: Swisscom bleibt eine Dividendenperle.

ZurichUBS erhöht Kursziel auf 315 (307), bleibt aber neutral.

Julius BärHSBC geht auf 45 (47) zurück mit Halteempfehlung.

Ems Chemie – Bär wiederholt halten 620.

HelvetiaDeutsche Bank 6405 (608) halten.

Sttraumann – Vontobel erhöht auf 910 (900) kaufen, rechnet noch mindestens 5 Jahre mit zweistelligem organischem Umsatzwachstum!

DKSHCredit Suisse geht auf 60 (65) zurück mit unterdurchschnittlich.

Rieter – Credit Suisse nimmt zwar Kursziel auf 180 (190) zurück, ist aber für überdurchschnittlich.

Roche – SG Securities Kursziel 200 (195) aber mit Verkaufsempfehlung! Auf der Gegenseite Morgan Stanley erhöht auf 316 (307) mit übergewichten!

Bitcoin – 3595 (3580/4306).

Ferner Osten – alle Märkte nach Ende der chinesischen Neujahrsfeiern wieder geöffnet ausser Tokio  (japanischer Feiertag, Gedenktag zur Reichsgründung),  Hongkong plus 0,3pc, Shanghai plus 1,4pc, Singapur plus 0,6pc, Seoul plus 0,3pc, Sydney minus 0,1pc (Bankaktien schwächer),  Dollar 1.0003, Euro 1.1319, CNY 6.7737, Gold 1311, Silber 15.75, Erdöl 61.85.

Vorbörse – SMI plus 0,6pc, gesucht ABB, UBS, Credit Suisse, Adecco, etwas freundlicher, aber volatiler Tagestrend angesagt.

Tendenz – Footsie Punkte, DAX plus 42 Punkte, CAC Punkte, SMI plus 59 Punkte. Dow Jones Futures minus 37 Punkte.