Verunsicherung bleibt - erhöht sich Abgabedruck?

Zinsen - Bank of Japan, Bank of England und das amerikanische FED haben diese Woche Sitzungen. Börsen erwarten noch keine grossen Zinsänderungen, sind aber verunsichert.
31.01.2017 08:30

Zinsen - Bank of Japan, Bank of England und das amerikanische FED haben diese Woche Sitzungen. Börsen erwarten noch keine grossen Zinsänderungen, sind aber verunsichert.

Bank of Japan - Sitzung brachte keine Änderungen. "Alles bleibt beim Alten." Japan hat erstmals in seiner Geschichte über eine Million "fremder Bewohner", dh. Ausländer!

Wall Street - Profis sehen Ende des Trump-Rallye. "Die Gangart wird härter". Die Einreisesperre von Trump betrifft die Finanzindustrie direkt und schmerzlich. Trump wird unmissverständlich "aufgeklärt", dass selbstherrliches Herrschen in den USA keine Chance hat. Silicon Valley droht, sich von Trump-Unterstützung abzuwenden!

Deutschland - Inflationsrate 1,9pc - "und weiter zunehmend". Höchste Rate seit 2013. EZB-Kommentare am Donnerstag erwartet.

Dollar - die Schwäche des Greenbacks erwischt viele auf dem falschen Bein. Erste institutionelle Investoren sichern sich bereits wieder im Gold ab. Klares Zeichen der Unsicherheit und Unruhe.

Ferner Osten - meistens geschlossen: Chinesisches Neujahr. Aber hinter den Kulissen wird geackert, zu gross die Verunsicherung durch Trump. Chinesen grosse Käufer von physischem Gold in Hongkong. Gold springt wieder über 1200, mit Silber im Gefolge.

Richemont - Aufräumen in der Chef-Etage. Gleich vier Marken mit neuen Chefs.

Givaudan - 2016 Umsatz 4 663 Millionen Franken, Dividende 56 (54) Franken. Analysten und Händler enttäuscht, grössere Abgaben programmiert.

Novartis - weitere EU-Zulassung für "Votubia" (tuberkulöse Sklerose).

Luzerner Kantonalbank - Gewinn plus 3,6pc. Dividende leicht auf CHF 11.50 erhöht. 28 Milliarden verwaltete Kundenvermögen.

Microsoft - nützt die Gunst der Stunde (billiges Geld) und mit riesige 17 Milliarden US-Dollar Anleihen auf. Laufzeiten fünf, sieben, zehn, zwanzig, dreissig und vierzig Jahre!

Adecco - Kepler Cheuvreux erhöht auf 86 (73) mit Kaufempfehlung.

Sika - für UBS ein klarer Kauf, sieht 5550 (5140).

Ferner Osten - Tokio minus 1,7pc, Hongkong geschlossen, Schanghai geschlossen, Seoul geschlossen, Singapur geschlossen, Sydney minus 0,7pc. Dollar 0.9957, Euro 1.0645, Gold 1200, Silber 17.18, Erdöl 55.14.

Optionen/Vorbörse - knapp behauptet, aber nicht überzeugend. Verunsicherung bleibt. DJ Futures weiter unter Druck. Givaudan minus drei Prozent!

Tendenz - Footsie minus 6 Punkte, DAX plus 2 Punkte, CAC minus 8 Punkte. SMI vorbörslich minus 12 Punkte (Givaudan).