Verunsicherung hält vorerst an!

Bâloise - kauft in Luxemburg zu, hält jetzt einen Marktanteil (Leben und Nichtleben) von über zehn Prozent.
17.12.2013 08:30

USA - von Italien an Amerika ausgelieferter exUBSler Raoul Weil gegen neun Millionen Franken (entsprechend 10,5 Millionen Dollar)) Kaution freigelassen. Deal mit Justizdepartement?

Griechenland - Troika in Athen "ohne Resultate" abgereist. Zoff für Anfangs Jahr programmiert!

Zurich - Finanzchef George Quinn der Swiss Re wird neuer Finanzchef bei Zürich.

Syngenta - verkauft amerikanisches Frischproduktegeschäft Dulcinea Farms, Umsatz 80 Millionen Dollar. Kein Preis genannt!

Luxusgüter - China-Verkäufe 2013 die schwächsten seit 2000! Uhrenexporte 2013 klar im Minus. Viele Chinesen kaufen ihre Uhren auf ihren Auslandreisen. Hier starke Zunahmen. Swatch und Richemont betroffen.

Bâloise - kauft in Luxemburg zu, hält jetzt einen Marktanteil (Leben und Nichtleben) von über zehn Prozent.

ams - Austriamicrosystems gibt für das vierte Quartal eine Umsatzwarnung heraus. "5 Millionen Umsatz fehlen."

DKSH - Credit Suisse dreht auf unterdurchschnittlich (neutral), sieht nur noch 60 (83).

Novartis - Deutsche Bank bleibt bei halten bis 74 (72).

Roche - Deutsche Bank sieht den Genuss-Schein weiterhin kaufwürdig bis 295 (280).

Ferner Osten - Tokio plus 0,8pc, Hongkong plus 0,2pc, Schanghai minus 0,5pc, Seoul plus 0,3pc, Singapur plus 0,6pc, Sydney plus 0,3pc. Dollar 0.8865, Euro 1.2209 (Gerüchte in Singapur, SNB interveniere, tiefst 1.2203!), Gold 1242, Silber 19.87, Erdöl.

Optionen - Freitag dreifacher Hexensabbat und letzter Optionsverfall des Jahres - da lauern noch viele Roll-Overs.

Tendenz - Footsie minus 12 Punkte, DAX minus 3 Punkte, CAC minus 12 Punkte. SMI vorbörslich minus 18 Punkte. DJ Futures minus 3 Punkte.