Warten auf EZB am Nachmittag

Peking – am Volkskongress bleibt Stimmung sehr nervös. Wirtschaftszahlen dämpfen. Nordkorea – Trump glaubte nicht, dass Kim in anlügt und die Raken-Test-Anlage wieder aufbaut. Die messerscharfen...
07.03.2019 08:39
cash Guru

Peking – am Volkskongress bleibt Stimmung sehr nervös. Wirtschaftszahlen dämpfen.

Nordkorea – Trump glaubte nicht, dass Kim in anlügt und die Raken-Test-Anlage wieder aufbaut. Die messerscharfen Aufnahmen sprechen aber eine unmissverständliche Sprache… Dazu die Analysen von CIA und NSA (National Securities Agency)! Jetzt will sich Trump das genauer ansehen!

Wall Street – US Handelsbilanzdefizit explodiert erneut: Bringt Trump arg in Trouble, er hatte versprochen, das Defizit «zu köpfen», köpft es jetzt ihn bald? Die Verschuldung der USA nimmt dramatische Formen an.

EZB – heute reguläre Sitzung. Keine Zinsschritte erwartet, aber neue, konkretere Lageanalyse erwartet. Zudem dürfte die EZB von geplanten mehr Geldinfusionen in Banken sprechen. Draghi wird am Nachmittag sprechen. Bis dann herrscht Nervosität an den internationalen Märkten.

Swiss Re Sigma – klare Aussage: «Die Emerging Markets werden das Wachstum der Weltwirtschaft und des Versicherungsmarktes im nächsten Jahrzehnt vorantreiben!»

Nestlé – will bis 2022 die Zahl der Frauen in Führungspositionen erhöhen!

Bâloise  - Aktionärsgewinn CHF 523.3 Millionen (548), Dividendenerhöhung auf CHF 6.00 (5.60), Zuversicht fürs laufende Jahr bleibt.

LafargeHolcim – 2018 wieder schwarze Zahlen. Gewinn CHF 1,5 Milliarden Franken. Unveränderte Dividende 2 Franken. Umsatz stagnierte. Analystenerwarten beim Umsatz unterschritten, beim Betriebsgewinn aber übertroffen.

SunriseRBC Capital Markets senkt Kursziel auf 88 (97) überdurchschnittlich, Schätzungen angepasst. Zweifelt am Zustandekommen der UPC-Uebernahme!

LogitechJulius Bär halten 39, Vontobel kaufen 47, UBS kaufen 51.

Helvetia – Baader-Helvea bleibt bei abbauen 589, Goldman Sachs 605 neutral, Kepler Cheuvreux bleibt bei halten 630, Julius Bär wiederholt Kaufen 650.

Bitcoin – 3859 (3991/3840).

Ferner Osten – Immer mehr Bedenken im Fernen Osten, der Handelsstreit China/USA sei weiterhin von (zu) vielen Schwierigkeiten überschattet, dazu zunehmende Bedenken ob Weltwachstum. Tokio minus 0,6pc, Hongkong minus 0,8pc, Shanghai plus 0,3pc, Singapur minus 0,4pc, Seoul minus 0,6pc, Sydney minus 0,2pc (Rio Tinto minus 4,6pc), Dollar 1.0046, Euro 1.1364, CNY 6.7095!  Gold 1284, Silber 15.05, Erdöl 66.12 (US Lagerbestände haben stark zugenommen).

Vorbörse – gestern grosse Call-Nachfrage Roche, Swiss Life und Helvetia. Heute früh Stimmung flau und abwartend. Roche minus 3pc (ex Dividende) Sonova plus 0,8pc, Ascom minus 1,2pc, Bâloise minus 1,7pc, alles bleibt volatil  (EZB).

Tendenz – Footsie minus 28 Punkte, DAX minus 60 Punkte, CAC minus 14 Punkte, SMI minus 12 Punkte, Dow Jones Futures minus 97 Punkte.