Weiter lustlos und schwächelnd - wo bleiben Anregungen?

Wall Street - generell werden in diesem Jahr Stellen abgebaut. Wird auch Rückwirkungen auf die Schweizer Banken haben. Sie können sich den neuen Trends nicht entziehen.
18.05.2016 08:30

Sonova - enttäuschende 2015-2016-Zahlen beim bisherigen Wachstumswert. Umsatz gehalten, aber unter dem Strich weniger verdient. Gewinn minus 6,1pc. Trotzdem soll Dividende - fürs Auge und für die Kulisse - von CHF 2.05 auf CHF 2.10 erhöht werden. Leichte Zuversicht fürs laufende Jahr wird von der Geschäftsleitung signalisiert!

Credit Suisse - begibt eine "Katastrophen-Anleihe". Komplizierte Sache, das Risiko von möglichen Verlusten wird so auf die Anleger umgelegt. Zinssatz soll um die 5pc-Grösse sein. CS braucht offensichtlich weiter (viel) Kapital!

Saatgut - heute grosse Debatte in Brüssel wegen weiterer Zulassung von "Glyphosat", dem gewichtigsten Pflanzenschutzmittel. Syngenta einer der drei grossen Saatguthersteller der Welt!

Novartis - der Chef der grössten Division, der Pharmasparte, ist oder war der Amerikaner David Epstein. Er hat das Lokal per sofort verlassen. Novartis betont, man habe sich friedlich getrennt, Insider wollen anderes wissen. Sparte wird aufgeteilt. Es rumort tüchtig.

Wall Street - generell werden in diesem Jahr Stellen abgebaut. Wird auch Rückwirkungen auf die Schweizer Banken haben. Sie können sich den neuen Trends nicht entziehen.

Ferner Osten - Tokio minus 0,1pc, Hongkong minus 1,5pc, Schanghai minus 1,6pc, Seoul minus 0,6pc, Singapur minus 0,3pc, Sydney minus 0,7pc. Dollar 0.9825 (amerikanische Zinshoffnungen?), Euro 1.1085, Gold 1274, Silber 17.13, Erdöl 49.43.

Optionen/Vorbörse - SMI-Aktien n der Vorbörse knapp gehalten, aber noch kein eindeutiger Trend. Einzig Novartis gesucht!

Tendenz - Footsie minus 22 Punkte, DAX minus 54 Punkte, CAC minus 23 Punkte. SMI vorbörslich minus 18Punkte.