Weiterhin werweisen auf der Trendsuche!

FED – Fed-Chef Powell sieht Gesamt-US-Verschuldung (weiter anschwellend) als grosse Gefahr für Wirtschaft und Börse («I am very worried»). China-Wachstum rückläufig, Europa Konjunktur gleichfalls...
11.01.2019 08:38
cash Guru

FED – Fed-Chef Powell sieht Gesamt-US-Verschuldung (weiter anschwellend) als grosse Gefahr für Wirtschaft und Börse («I am very worried»). China-Wachstum rückläufig, Europa Konjunktur gleichfalls stagnierend, US-Inflationsgefahr derzeit gering. Weitere  Zinserhöhungen «sehr zurückhaltend». Shutdown wird US-Wachstum beeinflussen, so es nicht bald und durchgreifend gelöst werden kann.

USA/China – «man hat sich überhaupt noch nicht geeinigt im Handelskrieg» höre ich aus Peking. Darum auch keine offiziellen konkreten Verlautbarungen. Chinas Vize Liu soll Ende Januar nach Washington kommen, um auf «höchster Ebene» eine brauchbare Lösung anzustreben. Börsen bleiben verunsichert!

Richemont – Umsatz 3.Q: Euro 3,92 Milliarden im Rahmen von Analystenerwartungen.

Uhren – Uhrensalon SIHH in Genf 14. – 17. Januar. Wird ein aktuelles Stimmungsbild vermitteln.

Credit Suisse – beginnt am 14. Januar mit (bewilligtem) Aktienrückkauf von bis zu 1,5 Milliarden Franken im 2019, vorerst soll für eine Milliarde Franken auf separater Linie zurückgekauft werden. Die neu erworbenen Aktien sollen eingestampft werden durch eine der GV noch vorzuschlagenden AK-Reduktion.

Inficon – sieht 2018 Umsatz USD 410 (374). Operatives Ergebnis 81,5 Millionen (73,6).

Straumann – Jefferies erhöht auf 755 (802) kaufen.

Julius BärDeutsche Bank 46 (52) halten.

SikaJulius Bär 138 (142) halten.

SurveillanceJP Morgan  2430 (2430) neutral.

AscomUBS weiter für verkaufen 14, Vontobel hingegen ist für halten 18.

BossardVontobel wiederholt 140 abbauen!

Flughafen Zürich – 2018 mit 31,3 Millionen neuer Passagierrekord.

Bitcoin – 3623 ruhig.

Rohwaren/Metalle – Goldman Sachs sieht hier gutes Wachstum und Gewinnchancen in den nächsten Monaten. Metallhändler sehen gute Aussichten für Zinn: «Die Vorräte sind derzeit so gering wie seit 30 Jahren nicht mehr».

Ferner Osten - Tokio plus 1,0pc, Hongkong plus 0,6pc, Shanghai plus 0,7pc, Seoul plus 0,6pc, Singapur plus 0,6pc, Sydney minus 0,4pc. Dollar 0.9827, Euro 1.1322, CNY 6.7544, Gold 1294, Silber 15.56, Erdöl 61.65.

Optionen/Vorbörse – SMI plus 21 Punkte, leicht gesucht Credit Suisse und Richemont, Swatch minus 0,8pc, Logitech plus 1,2pc Ceva minus 0,8pc. übrige Titel besser bis freundlich, aber weiterhin Volatilität angesagt. Händler befürchten, dass bei kommenden Ausweisen vermehrte Gewinnwarnungen kommen könnten.

Tendenz - Footsie plus 34 Punkte, DAX plus 56 Punkte, CAC plus 14 Punkte. SMI vorbörslich plus 22 Punkte. Dow Jones Futures plus 9 Punkte.