Weltbörsen enttäuscht ob KIM/Trump-Vereinbarung

Kim/Trump – alle Weltbörsen verstimmt und klar enttäuscht. Nur Tokio als fernöstlicher Fluchtplatz als Finanzmetropole und Aktienhort gehalten. Neutrale Beobachter mit harscher Kritik: „Trump hat alles getan, um zu einem Abschlusskommunique zu kommen, das er zuhause als grosser Dealmaker vorzeigen und verwerten kann.“  Aber das Abschlussdokument „eignet sich nicht einmal fürs Znünipapier“ höre ich von neutralen Beobachtern. Grosser Profiteur ist China, Sieger nach Punkten klar Kim. Schwammige Aussagen, dafür schon konkrete Zusagen von Trump! Südkorea und Japan betupft. Zuhause wird Trump im Parlament nicht nur auf Gegenliebe stossen!
13.06.2018 08:25
cash Guru

Kim/Trump – alle Weltbörsen verstimmt und klar enttäuscht. Nur Tokio als fernöstlicher Fluchtplatz als Finanzmetropole und Aktienhort gehalten. Neutrale Beobachter mit harscher Kritik: „Trump hat alles getan, um zu einem Abschlusskommunique zu kommen, das er zuhause als grosser Dealmaker vorzeigen und verwerten kann.“  Aber das Abschlussdokument „eignet sich nicht einmal fürs Znünipapier“ höre ich von neutralen Beobachtern. Grosser Profiteur ist China, Sieger nach Punkten klar Kim. Schwammige Aussagen, dafür schon konkrete Zusagen von Trump! Südkorea und Japan betupft. Zuhause wird Trump im Parlament nicht nur auf Gegenliebe stossen!

Wall Street -  Augen heute voll auf FED gerichtet. Händler-Konsens, dass die Zinsen heute zum ersten Male seit März-Move angehoben werden. Schon morgen folgt die EZB. Zentralbanken-Politik wird die europäischen Börsen beeinflussen.

Wall Street – CH-Aktien: fester für Zürich, Givaudan, LafargeHolcim, freundlich gestimmt Logitech, ABB, Nestlé, Adecco, Swisscom, bessere Notierungen für UBS, Baer, Novartis, stabil geben sich Roche, leichter Geberit, Lonza, Credit Suisse, Richemont, schwächelnd Swatch.

ATT/Time Warner – Richter genehmigt 85 Milliarden-Merger. Kläger war US Justizdept (DoJ). – CNN ist Time Warner-Tochter…

Tesla – entlässt 4000 (!) Mitarbeiter (Neun Prozent der gesamten Belegschaft) !

Bitcoin – 6568 weiter dosierter Abgabedruck.

Brexit – Morgan Stanley wird 400-500 Angestellte „umsiedeln“: Dublin, Paris, Frankfurt, Amsterdam, Madrid in Evaluation. Eventuell gar Baltikum!

Sika - gestern grosse Umsätze in Sika-Calls. Baader Helvea bleibt bei  9400 kaufen.

Flughafen ZurichUBS 220 neutral.

Straumann – UBS geht auf 810 (690) kaufen (neutral).

Evolva – Berenberg erhöht auf halten 0.25 (0.20).

BB Biotech – Baader-Helvea beginnt Bewertung mit Kaufempfehlung bis 80.

Ferner Osten - Tokio plus 0,4pc, Hongkong minus 0,8pc, Schanghai minus 0,5pc, Seoul minus 0,1pc, Singapur minus 1,0pc, Sydney minus 0,6pc. Dollar 0.9878, Euro 1.1596, CNY 6.4046,  Gold 1295, Silber 16.85, Erdöl 75.71 .

Optionen - weiter grosse Optionsumsätze für Hexen-Sabbat am Freitag!

Vorbörse – SMI plus 12 Punkte – im Fokus UBS, ABB, Adecco, CS und LafargeHolcim. Alle SMI leicht im Plus notiert, ausser Sika, nur gehalten.

Tendenz - Footsie minus 6 Punkte, DAX plus 20 Punkte, CAC minus 21 Punkte. SMI vorbörslich plus 17  Punkte, DJ Futures plus 37 Punkte.