Der Insider überholt den SPI doch noch

Der cash Insider überholt mit seinen Schweizer Aktienfavoriten für das Börsenjahr 2016 den breiten Markt auf der Zielgeraden. Ausserdem verrät er, welche Aktienposition er über einen Put-Warrant absichern würde.
01.12.2016 12:30
cash Insider
Der Insider überholt den SPI doch noch
Bild: fotolia.com

Der cash Insider ist unter @cashInsider auch auf Twitter aktiv. Lesen Sie börsentäglich von weiteren brandaktuellen Beobachtungen am Schweizer Aktienmarkt.

***

Der November geht am Schweizer Aktienmarkt als ein von Nervosität und starken Kursschwankungen geprägter Monat in die Geschichte ein. Unmittelbar vor der Entscheidung bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen tauchte der Swiss Performance Index (SPI) vorübergehend auf 8325 Punkte, nur um in den darauffolgenden vier Handelstagen zu einer Gegenbewegung in die Nähe von 8750 Zählern anzusetzen.

Obschon mächtige ausländische Investoren seit Wochen einen grossen Bogen um die Indexschwergewichte Nestlé, Roche und Novartis machen, resultierte im Vergleich zum Vormonat ein leichtes Plus von 0,5 Prozent. Allerdings liegt das breit gefasste Börsenbarometer noch immer um 5,8 Prozent unter dem Schlussstand vom 29. Dezember, als ich meine Schweizer Aktienfavoriten für das Börsenjahr 2016 kommunizierte.

Rückblickend bremste die hohe taktische Barmittelquote von rund 20 Prozent im November zwar. Dennoch verringerte sich das Minus bei den Aktienfavoriten im vergangenen Monat von 9,4 auf 4,6 Prozent. Damit gehe ich quasi auf der Zielgeraden gegenüber dem Vergleichsindex erstmals in diesem Jahr in Führung - wenn auch nur sehr knapp. Absolut betrachtet gibt es hingegen weiterhin keinen Grund zum Feiern. Ein negatives Vorzeichen bleibt ein negatives Vorzeichen, da gibt es nichts zu beschönigen.

Bilanz der letzten Jahre:

Jahr

Aktienfavoriten

SPI

2013

+40,1 Prozent

+23,9 Prozent

2014

+11,4 Prozent

+15,2 Prozent

2015

+ 4,1 Prozent

+ 2,4 Prozent

2016*

- 4,6 Prozent

- 5,8 Prozent

* bis und mit 30. November (Stand: 17.30 Uhr)

Einen Rücksetzer hatten hingegen die dividendenstarken Dogs of the SMI zu beklagen, insbesondere aufgrund der schwachen Aktien des Genfer Warenprüfkonzerns SGS. Mit einem Wertzuwachs von 3,9 Prozent seit Mitte Januar schlägt allerdings auch dieser Aktienkorb den breiten Markt.

Eher enttäuschend entwickelte sich hingegen die Wette auf die zehn unbeliebtesten Aktien der Schweiz von Mitte Juli. Obschon die Valoren von Logitech seither um satte 56,7 Prozent zulegen konnten, verlor dieser Aktienkorb insgesamt 0,79 Prozent. Mit Evolva, Meyer Burger und Leonteq erlitten gleich drei Komponenten hohe prozentual zweistellige Kursverluste. Die Leerverkäufer dürften sich freuen...

Aktuelle Positionen Aktienfavoriten:

Titel

Anzahl

Einstand

akt. Wert

Erfolg

G/V

Barmittel

   

21'119,63

   

Zurich N

39

257,00

10'393,50

370,50

+3,70%

Basilea N

105

95,30

7'203,00

-2'803,50

-28,02%

OC Oerlikon N

1110

9,01

10'467,30

466,20

+4,66%

Roche GS

39

257,40

8'841,30

-1'197,30

-11,93%

Syngenta N

26

380,00

10'111,40

231,40

+2,34%

UBS Group N

440

14,10

7'114,80

910,80

+14,68%

Leonteq N

190

52,85

9'861,00

-180,50

-1,80%

GAM N

1032

9,69

10'258,08

258,00

+2,58%

Total

   

95'370,01

 

-4,63%

Weiterhin Rätsel gibt die Kursschwäche der Genussscheine von Roche auf. Diese geht nämlich weit über die schon seit Wochen zu Lasten der europäischen Pharmawarte zu beobachtenden Sektorrotationen hinaus. Vermutlich nehmen ausländische Grossinvestoren auch im Hinblick auf die in den kommenden Monaten bei wichtigen Entwicklungsprojekten anstehenden Neuigkeiten Geld vom Tisch.

Allerdings darf nicht vergessen gehen, dass der Basler Pharma- und Diagnostikkonzern in diesem Jahr bereits fünf bahnbrechende Wirkstoffe zur Marktreife gebracht hat, was einem Rekord für das Unternehmen entspricht. In den Jahren 2017 und 2018 wird Roche Experten zufolge mit drei weiteren neuartigen Wirkstoffen auf den Markt kommen. Da mag es den einen oder anderen produktseitigen Rückschlag durchaus verkraften. Längerfristig orientierten Anlegern bietet sich das aktuelle Kurs- und Bewertungsniveau meines Erachtens zum Einstieg an.

Die Bewährungsprobe bestanden hat die Zurich Insurance Group. Die Geschäftsentwicklung wusste auch im zurückliegenden dritten Quartal zu überzeugen, und die von einigen Analysten befürchtete Dividendenkürzung blieb am diesjährigen Investorentag aus. Ganz im Gegenteil: Der traditionsreiche Versicherungskonzern aus Zürich will seinen Aktionären in Zukunft 75 Prozent des Jahresgewinns, jedoch mindestens 17 Franken je Aktie ausbezahlen. Dem Unternehmen ist damit der SMI-Dividendenthron auf Jahre hinaus sicher.

Transaktionen:

Datum

Titel

 

Anzahl

Kurs

 

Total

29.12.2015

LafargeHolcim N

Kauf

200

50,00

CHF

10'000,00-

29.12.2015

Credit Suisse N

Kauf

456

21,92

CHF

9'995,52-

29.12.2015

Zurich N

Kauf

39

257,00

CHF

10'023,00-

29.12.2015

Nestlé N

Kauf

134

74,65

CHF

10'003,10-

29.12.2015

Logitech N

Kauf

665

15,05

CHF

10'008,25-

29.12.2015

OC Oerlikon N

Kauf

1110

9,01

CHF

10'001,10-

29.12.2015

Basilea N

Kauf

105

95,30

CHF

10'006,50-

21.01.2016

Roche GS

Kauf

39

257,40

CHF

10'038,60-

21.01.2016

Logitech N

Verkauf

665

14,70

CHF

9'775,50+

04.02.2016

Syngenta N

Kauf

25

395,90

CHF

9'897,50-

05.02.2016

WLHA0V

Kauf

2000

0,32

CHF

640,00-

09.02.2016

Credit Suisse N

Verkauf

456

13,53

CHF

6'169,68+

09.02.2016

UBS Group N

Kauf

440

14,10

CHF

6'204,00-

09.02.2016

Nestlé N

Verkauf

134

72,55

CHF

9'721,70+

17.03.2016

WLHA0V

Verkauf

2000

0,13

CHF

260,00+

06.05.2016

Leonteq N

Kauf

155

64,50

CHF

9'997,50-

19.05.2016

Leonteq N

Verkauf

155

59,30

CHF

9'191,50+

03.06.2016

SCMAIZ

Kauf

10400

0,24

CHF

2'496,00-

03.06.2016

SCMCJB

Kauf

35000

0,07

CHF

2'450,00-

06.06.2016

SCMCJB

Verkauf

35000

0,13

CHF

4'550,00+

06.06.2016

SCMAIZ

Verkauf

10400

0,07

CHF

728,00+

16.06.2016

Syngenta N

Verkauf

25

382,00

CHF

9'550,00+

24.06.2016

GAM N

Kauf

1032

9,69

CHF

10'000,08-

19.07.2016

Syngenta N

Kauf

26

380,00

CHF

9'880,00-

09.08.2016

LafargeHolcim N

Verkauf

200

49,89

CHF

9'978,00+

18.10.2016

Leonteq N

Kauf

190

52,85

CHF

10'041,50-

15.11.2016

LEOFJB

Kauf

19000

0,12

CHF

2'280,00-

16.11.2016

LEOFJB

Verkauf

19000

0,17

CHF

3'230,00+

Dank des festen Dollars liegt die Parität des von ChemChina für Syngenta vorliegenden Barangebots mittlerweile bei 477 Franken je Aktie, die geplante Sonderdividende von 5 Franken einberechnet. Das scheint die Börse allerdings nicht zu beeindrucken, werden die Valoren des Agrarchemiekonzerns aus Basel doch noch immer mit einem Abschlag von gut 17 Prozent gehandelt. Die vertiefte Untersuchung durch die europäische Wettbewerbskommission verzögert den Abschluss der milliardenschweren Transaktion zwar, sollte diese aber nicht in Frage stellen. Zudem ist heute bei ChemChina wieder von Fortschritten in der Finanzierungsfrage zu hören. Der Abschlag gegenüber dem rechnerischen Barangebot scheint mir weiterhin übertrieben.

Rückblickend erwies sich die Absicherung der Aktien von Leonteq auf den diesjährigen Investorentag hin als glücklich (siehe Kolumne vom 15. November). Denn so richtig überzeugen konnte der Anbieter von strukturierten Produkten an diesem Tag nicht. Es macht ganz den Anschein, als habe die Börse den Glauben an den Erfolg des einst gefeierten Geschäftsmodells verloren. Nun müssen die Firmenvertreter den Gegenbeweis antreten - und das braucht bekanntlich viel Zeit und Geduld. Gelingt ihnen dieses Vorhaben, winken den arg vernachlässigten Aktien allerdings wieder deutlich höhere Kurse.

Im Hinblick auf das Verfassungsreferendum in Italien von diesem Wochenende rate ich dazu, die Aktien des Fondsanbieters GAM mit dem kurzlaufenden Put-Warrant GAMPJB (Valorennummer 32460589) abzusichern. Es handelt sich dabei weniger um eine firmen- als vielmehr um eine marktspezifische Vorsichtsmassnahme.

Bisherige Dividendenzahlungen:

Datum

Titel

 

Ertrag

03.03.2016

Roche GS

Dividende

315,90

01.04.2016

Zurich N

Dividende

663,00

29.04.2016

Syngenta N

Dividende

275,00

12.05.2016

UBS Group N

Dividende

374,00

17.05.2016

LafargeHolcim N

Dividende

300,00

Noch immer auf dem Radar für einen möglichen Einstieg habe ich die Papiere von Galenica. Im Zuge eines positiven Entscheids der US-Gesundheitsbehörde FDA zur Anwendung des Schlüsselmedikaments Veltassa stiess der Aktienkurs tiefer in den vierstelligen Frankenbereich vor. Allerdings steht die Beteiligungsplatzierung durch die Aktionärsgruppe um Kohlberg Kravis Roberts (KKR) noch immer aus. Erst die Platzierung selber bietet meines Erachtens Gelegenheit, sich beim Gesundheitskonzern aus Bern auf die geplante Unternehmensaufspaltung hin zu positionieren.
 

Der cash Insider nimmt Marktgerüchte sowie Strategie-, Branchen- oder Unternehmensstudien auf und interpretiert diese. Marktgerüchte werden bewusst nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Gerüchte, Spekulationen und alles, was Händler und Marktteilnehmer interessiert, sollen rasch an die Leser weitergegeben werden. Für die Richtigkeit der Inhalte wird keine Verantwortung übernommen. Die persönliche Meinung des cash Insiders muss sich nicht mit derjenigen der cash-Redaktion decken. Der cash Insider ist selber an der Börse aktiv. Nur so kann er die für diese Art von Nachrichten notwendige Marktnähe erreichen. Die geäusserten Meinungen stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen an die Leserschaft dar.