100% Kapitalschutz «einlocken»

Barrier Reverse Convertible mit Lock-in-Funktion besitzen einen Vorteil gegenüber ihrem «klassischen» Pendant. Es bietet die Chance dem Zertifikat einen 100% Kapitalschutz zum Laufzeitende zu verpassen.
08.03.2017 09:17
Eric Blattmann, Leiter Public Distribution Financial Products Zürich, Bank Vontobel AG

Anleger, die das Aktienkursrisiko nicht komplett tragen wollen, investieren oft in die beliebten klassischen Barrier Reverse Convertible (Multi Defender VONTI). Sicherheitspuffer in Form von Barrieren schützen – bis zu einem gewissen Punkt – vor Kursrückschlägen der zugrunde liegenden Basiswerte. In der klassischen Variante verzichtet der Anleger vollumfänglich auf mögliche Kursgewinne der zugrunde liegenden Aktien. Im Gegensatz dazu könnten Kurssteigerungen für die die Lock-in-Variante positive Effekte in Form eines 100% Kapitalschutzes haben.

Das Beste aus zwei Welten – Renditeoptimierung und Kapitalschutz

Obwohl das Zertifikat keine Partizipationsmöglichkeit besitzt, könnten Anleger dennoch von leicht steigenden Aktienkursen profitieren. Die Lock-in-Funktion macht’s möglich. Bereits bei leicht steigenden Aktienkursen könnte ein Kapitalschutz von 100% (100% Nennwertrückzahlung) zum Laufzeitende aktiviert werden. Entscheidend sind die Schlusskurse an einem der Lock-in-Beobachtungstage.Ist der «Lock-in» beziehungsweise der Kapitalschutz einmal aktiviert, bleibt das investierte Kapital vor möglichen Kursverwerfungen vollumfänglich geschützt. Wird der «Lock-in» jedoch nicht aktiviert, verhält sich das Produkt wie ein klassischer Barrier Reverse Convertible. In jedem Fall wird dabei ein Coupon ausbezahlt.Mit diesem Zertifikat kombinieren Sie das Beste aus zwei Welten. Renditeoptimierung im klassischen Sinne bei seitwärts und leicht sinkenden Kursen. Steigen die Kurse jedoch leicht, wird es zum Kapitalschutzprodukt.

Beispielprodukt: Chance auf Kapitalschutz bei stabiler Kursentwicklung

In der 2.5-jährigen Produktlaufzeit erhalten Anleger einen garantierten, halbjährlich ausbezahlten Coupon von 2.50% (5.00% p.a.). An den vierteljährlichen Beobachtungstagen wird überprüft, ob alle Aktienkurse mindestens über ihrem Anfangsfixierungs-Level sind. Es sind also faktisch keine Kurssteigerungen nötig. Sollten alle Basiswerte über ihrem jeweiligen Ausübungspreis schliessen (Szenario 2), wird der Kapitalschutz von 100% zum Laufzeitende hin aktiviert. Damit ist die Rückzahlung des investierten Kapitals von 100% bis zur Schlussfixierung am Ende der Laufzeit geschützt – unabhängig davon, wie sich die Titel nach der Aktivierung weiterentwickeln.
Grafik 1 illustriert die zwei Szenarien. Die Punkte stellen dabei die Schlusskurse am jeweiligen Lock-in-Beobachtungstag dar.

Findet während der Produktlaufzeit kein Lock-in-Event statt (Szenario 1), entspricht das Auszahlungsprofil per Laufzeitende – wie bereits erwähnt – einem klassischen Barrier Reverse Convertible. Verlieren die drei Aktien während der Laufzeit nie 35% oder mehr an wert, wird per Laufzeitende 100% des investierten Kapitals zurückbezahlt. Hat jedoch mindestens eine Aktie ihre Barriere berührt oder unterschritten und schliesst eine der Aktien am Laufzeitende unter seinem Kurs bei Anfangsfixierung, wird die Aktie mit der schwächsten Performance am Laufzeitende dem Anleger ins Depot geliefert. Die Couponzahlung von 5% p.a. wird dabei unabhängig von der Aktienkursentwicklung ausbezahlt.

Weitere Informationen zu diesem Produkt und die Termsheets mit den rechtlich verbindlichen Angaben finden Sie hier.