5G – die Zukunft der Konnektivität

Zukünftig werden weltweit Milliarden von Menschen, Gegenständen, Sensoren oder Maschinen miteinander kommunizieren. Es ist eine der spannendsten Anlegergeschichten dieses Jahrhunderts.
20.11.2018 11:00
Heiko Geiger, Head of Public Distribution Europe, Bank Vontobel AG

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten. Das Internet gehört zum Alltag, die digitale Transformation – das Internet of Things (IoT) – schreitet voran.

In naher Zukunft werden sich Märkte, Branchen, Industrien und die gesamte Gesellschaft radikal umstellen müssen. Mit 5G wird ein Standard in unseren (digitalen) Alltag einkehren, der mehr als eine inkrementelle Weiterentwicklung der bisherigen (mobilen) Kommunikation darstellt. Die umfassende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft wird unser Leben in nahezu allen Bereichen radikal verändern. Stand die infrastrukturelle breitbandige Basisvernetzung bisher im Vordergrund, geht es in den nächsten Jahren nicht nur darum, Millionen von Smartphones und Computern zu vernetzen, sondern die wachsenden Bedürfnisse unserer vernetzten Informationsgesellschaft noch umfassender als bisher zu erfüllen.

Die Mobilfunkgeneration 5G ist die Schlüsseltechnologie zur Realisierung der digitalen Transformation aller Lebens- und Wirtschaftsbereiche. Sie ist aber auch notwendig geworden, denn unsere Datenvolumina steigen stetig an. Allein in einem Industrieland wie Deutschland ist es 2017 erstmalig auf über eine Milliarde Gigabyte angestiegen – das ist eine Verdoppelung im Vergleich zu 2015. Schätzungen gehen davon aus, dass bis 2020 weltweit 50 bis 500 Milliarden Dinge vernetzt sein werden. Die sich daraus ergebenden Potenziale sind für das volkswirtschaftliche Wachstum und die Wertschöpfung enorm.

Was ist überhaupt 5G?

Der als «3G» bezeichnete Mobilfunkstandard UMTS hat die Smartphones überhaupt erst möglich gemacht und ist inzwischen längst Alltag. Dank der vierten Generation der Mobilfunkstandards Long-Term-Evolution (LTE) wurden die Datenübertragungsraten in den letzten Jahren immer weiter gesteigert. Inzwischen sind Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde ohne Probleme in vielen Bereichen Realität. Durch Modifikationen können inzwischen auch Bandbreiten von 300 bis 4‘000 Megabit pro Sekunde im Download und bis zu 1‘000 Megabit pro Sekunde im Upload sowie niedrigere Reaktionszeiten erreicht werden. Doch damit gibt man sich nicht zufrieden. War 4G primär für das Smartphone optimiert, so wird 5G der mobile Standard für alle vernetzten Dinge.

Nachdem selbst Smartphones immer höhere Datenraten erfordern, machen auch andere Anwendungsbereiche ein Mehr an Daten notwendig. Das Internet der Dinge oder der Bereich Industrie 4.0 benötigen den neuen Standard 5G. Dieser soll Datenübertragungsraten bis zu 20 Gigabit pro Sekunde bei kürzeren Reaktionszeiten erlauben. Im Vergleich zu den Geschwindigkeiten der ersten Handys im Standard 1G liegt die Geschwindigkeit mit der 5G-Technologie mehr als acht Millionen Mal höher! Möglich wird dies vor allem durch die Nutzung immer höherer Frequenzbereiche.

Hier geht’s zu den Produkten und zum vollständigen Artikel.