Hedge Funds können unterschiedlichste Renditequellen erschliessen?

UBS Hedge Fund Solutions ist der zweitgrösste Manager von Fund-of-Hedge-Funds weltweit und bietet ein breites Spektrum von Produktlösungen und Dienstleistungen an.
07.10.2016 13:39
René Steiner, Leiter UBS Hedge Funds Solutions, UBS Asset Management Schweiz

Im Interview mit den beiden Spezialisten René Steiner und Frank Petschke erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und Möglichkeiten von Hedge Funds und warum diese oft besser sind als ihr Ruf.

Mythen über Hedge Funds gibt es verschiedene, doch sie lassen sich widerlegen.  Videos: Vorurteile zu Hedge Funds

Wie entwickelte sich das Hedge Fund-Geschäft von UBS Asset Management und wie bedeutend ist es heute?
René Steiner: Seit der Übernahme von O’Connor durch den Schweizerischen Bankverein (SBV) in den späten 1980er-Jahren war das Hedge-Fund-Geschäft für UBS stets von grosser Bedeutung – sei es in der Investment Bank oder später bei Asset Management. Im Laufe der Jahre ist das Geschäft stetig gewachsen und hat sich weiterentwickelt. Heute haben wir innerhalb von UBS Asset Management zwei Gruppen mit fundierter Erfahrung in der Verwaltung von Multi-Strategy-Portfolios: UBS Hedge Fund Solutions und O’Connor.
Mit der Einführung des ersten Mischprodukts für institutionelle und private Anleger wurde das Fund-of- Hedge Funds-Geschäft offiziell lanciert. Heute ist UBS Hedge Fund Solutions mit einem verwalteten Vermögen von über 34 Mrd USD der zweitgrösste Hedge Fund Investor weltweit¹. Als erfahrener Anleger bieten wir global diversifizierte Produkte an, um die Bedürfnisse von Kunden in aller Welt zu erfüllen. Unser Angebot umfasst Mischfonds, massgeschneiderte diskretionäre Portfolios und eine Reihe von Beratungspartnerschaften. O’Connor ist ein Multi-Strategy-Hedge Fund-Manager innerhalb von UBS Asset Management, der sich auf Absolute-Return-Investmentmanagement spezialisiert hat.

Das Niedrigzinsumfeld hält sich hartnäckig, die Weltwirtschaft erholt sich nach wie vor nur schleppend und die globale Geldpolitik entwickelt sich in verschiedene Richtungen. Unter diesen Bedingungen werfen viele Anleger ihre Netze weiter aus, um die Renditen einzubringen, die sie benötigen. Können Hedge Funds ihnen helfen?
Frank Petschke: Ja, unserer Meinung nach bieten sich Hedge Funds als mögliche Lösung für Anleger, die Renditen suchen, bei unterschiedlichen Risiko-Rendite-Profilen an. Nach der allgemein positiven Entwicklung der Aktienmärkte seit dem Abschwung von 2008/09 und dem wiederholten Aufflackern der Volatilität suchen viele Anleger in diesem von niedrigen Renditen und höherer Volatilität geprägten Umfeld nach Lösungen. Im Allgemeinen bieten Hedge Funds eine gute Chance auf stetige Ertragsströme bei moderater bis geringer Volatilität. Aus unserer Sicht sollten Hedge Funds zumindest einige der folgenden Attribute auf sich vereinen:
–– Sie sollten auf ihrem Gebiet ein spezifisches Talent aufweisen, das Potenzial bietet, von traditionellen Anlageklassen unkorrelierte Renditen zu erzielen, sprich Alpha.
–– Durch ihre aktive Teilnahme an der Auswahl von Instrumenten und unter  Berücksichtigung des Risikomanagements sind Hedge Funds bestrebt, ein Marktengagement (d. h. traditionelles Marktbeta) zu vermeiden.
–– Hedge Fund-Manager können ein breiteres Spektrum an Instrumenten und Märkten (Derivate, Leerverkäufe, Leverage, usw.) nutzen, die unterschiedliche Renditequellen oder «alternatives Beta» (Momentum, Carry usw.) erschliessen.

«Im Allgemeinen bieten Hedge Funds stetige Ertragsströme bei moderater bis geringer Volatilität.»

Wie sind Ihre Lösungen strukturiert – und wie werden die Risiken gemindert?
René Steiner: Wir bei UBS Hedge Fund Solutions haben nach unserer Einschätzung eines der grössten und erfahrensten Anlageteams der Welt. Unser Team verfügt ausserdem über umfassende Erfahrung in der Risikoübernahme und im Handel. Zu unseren grössten Unterscheidungsmerkmalen zählt unser strenger, gut etablierter Anlage- und Due Diligence-Prozess. Die weltweite Zusammenarbeit von Anlagetalenten mit Fachkräften für operative Due Diligence und Risikomanagement ist für unsere Sourcing-, Überwachungs- und Risikomanagement-Prozesse entscheidend. Ausserdem ist Diversifikation in unseren Portfolios von grosser Bedeutung.  Dadurch verhindern wir, dass eine einzelne Position oder Strategie die Performance massgeblich beeinflussen kann.

Wie haben sich die Portfolios in der Vergangenheit verhalten?
Frank Petschke: Wir weisen eine robuste, langfristig absolute und risikobereinigte Performance aus. Als Beispiel für die Wertentwicklung in der Vergangenheit verweise ich darauf, dass unsere Portfolios die Turbulenzen der Finanzkrise im Jahr 2008 gut überstanden haben. Im Vergleich mit anderen Anlageklassen schnitten wir bezüglich Verlusten und den Zeiträumen bis zur Erholung gut ab. In der aktuellen Marktlage mit ihren Ungewissheiten behauptet sich diese Art von Lösungen in der Regel gut.

Was würden Sie potenziellen Anlegern im Augenblick raten?
René Steiner: Mit unseren Produkten haben Sie die Möglichkeit, sich an einer erstklassigen Hedge-Fund-Anlage zu beteiligen. So können Sie von einer Plattform von institutioneller Qualität und einem erfahrenen Team profitieren. Angesichts der Verfassung der Weltwirtschaft und der Märkte halten wir den Zeitpunkt für günstig. Mit unserem Fund-of-Hedge Funds-Ansatz sind wir ausserdem bestrebt, viele der mit dieser Anlageklasse verbundenen Risiken zu senken.

«Angesichts der Verfassung der Weltwirtschaft und der Märkte halten wir den Zeitpunkt für ein Investment in Hedge Funds für günstig.»

Welche Bedenken haben die Anleger in der Regel in Bezug auf Hedge Fund-Anlagen?
René Steiner: Typische Bedenken von Anlegern sind, dass Hedge Funds nicht transparent, zu riskant, zu illiquide und zu teuer seien. Auch in den Medien wird oft negativ über Hedge Funds berichtet. Wir investieren deshalb viel Zeit in die Aufklärung, um die Vorurteilen über Hedge Funds als Anlageklasse zu entkräften und das Vertrauen der Anleger zu stärken.

 

René Steiner ist Regional Head of Sales bei UBS Hedge Fund Solutions sowie Mitglied der Geschäfts­leitung von UBS Asset Management Schweiz und UBS Hedge Fund Solutions. Er ist vorwiegend für die Geschäftsentwicklung und die Betreuung von Kunden in der Schweiz, Deutschland, Österreich und den Benelux-Ländern verantwortlich.
Frank Petschke kam 2015 als Produktspezialist mit Schwerpunkt Geschäfts­entwicklung zu UBS Hedge Fund Solutions. Er stiess 1998 zu UBS und war über zwölf Jahre im Geschäft mit aktien- und fondsgebundenen Derivaten bei der Investment Bank in Zürich und Hongkong tätig. Von 2011 bis 2015 arbeitete er als Senior Investment Advisor für IPS bei Wealth Management.

Frank Petschke (links) und René Steiner

Für Marketing- und Informationszwecke von UBS.
Investitionen in ein Produkt sollten nur nach gründlichem Studium des aktuellen Prospekts erfolgen. Anteile der erwähnten UBS Fonds können in verschiedenen Gerichtsbarkeiten oder für gewisse Anlegergruppen für den Verkauf ungeeignet oder unzulässig sein und dürfen innerhalb der USA weder angeboten noch verkauft oder ausgeliefert werden. Die genannten Informationen sind weder als Angebot noch als Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf irgendwelcher Wertpapiere oder verwandter Finanzinstrumente zu verstehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Die dargestellte Performance lässt allfällige bei Zeichnung und Rücknahme von Anteilen erhobene Kommissionen und Kosten unberücksichtigt. Kommissionen und Kosten wirken sich nachteilig auf die Performance aus. Sollte die Währung eines Finanzprodukts oder einer Finanzdienstleistung nicht mit Ihrer Referenzwährung übereinstimmen, kann sich die Rendite aufgrund der Währungsschwankungen erhöhen oder verringern. Diese Informationen berücksichtigen weder die spezifischen oder künftigen Anlageziele noch die steuerliche oder finanzielle Lage oder die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Empfängers. Die Angaben in diesem Dokument werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung zur Verfügung gestellt, dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und sind lediglich zum persönlichen Gebrauch des Empfängers bestimmt.
Das vorliegende Dokument darf ohne schriftliche Erlaubnis von UBS AG weder reproduziert noch weiterverteilt noch neu aufgelegt werden. Quelle für sämtliche Daten und Grafiken (sofern nicht anders vermerkt): UBS Asset Management.

Dieses Dokument enthält «zukunftsgerichtete Aussagen», die unter anderem, aber nicht nur, auch Aussagen über unsere künftige Geschäftsentwicklung beinhalten. Während diese zukunftsgerichteten Aussagen unsere Einschätzung und unsere Geschäftserwartungen ausdrücken, können verschiedene Risiken, Unsicherheiten und andere wichtige Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Resultate sich von unseren Erwartungen deutlich unterscheiden.
© UBS 2016 Das Schlüsselsymbol und UBS gehören zu den geschützten Marken von UBS. Alle Rechte vorbehalten.