Impact Investing im Immobiliensektor

Impact Investing meint Anlagen, die attraktive Renditen erwirtschaften und zugleich einen positiven sozialen und ökologischen Beitrag leisten. Impact Investing ist das von Schroders bevorzugte Anlagemodell. In der heutigen Welt ist es wichtig, den sozialen Zweck und die ökologische Bedeutung einer Investition zu verstehen und gezielt zu entwickeln, da wir überzeugt sind, dass sich gerade dadurch langfristig stabile Renditen ergeben. Dieser Artikel widmet sich dem Thema Impact Investing und geht der Frage nach, wie Impact Investing im Immobiliensektor zielgerichtet eingesetzt werden kann.
25.11.2019 14:30
Schroders

Impact Investing sollte heute ein zentraler Aspekt von Immobilienanlagen sein. Denn die bauliche Umgebung beeinflusst die Menschen in allen Bereichen ihres Lebens – zu Hause, bei der Arbeit, in Bezug auf die Gesundheit, in der Ausbildung und in der Freizeit. Sich auf die Qualität innerer und äusserer Räume zu konzentrieren, ist für Mensch und Gesellschaft wichtig und eine berechtigte

Gebäude benötigen Rohstoffe und Energie. Das gilt sowohl für ihren Bau als auch für Renovierung, Instandhaltung und Betrieb. Daher ist es unverzichtbar, die Umweltauswirkungen in jeder Phase ihres Lebenszyklus zu verstehen, vor allem im Hinblick auf den CO2-Ausstoss. Noch achten Anleger im Immobilienbereich – wie auch Anleger in anderen Sektoren – bislang zu wenig auf die Konsequenzen Ihrer Investitionen für Mensch und Umwelt.

In unserer heutigen Welt des sozialen Wandels und der Klimakrise müssen wir ökologische und gesellschaftliche Belastungen verringern und positive Einflüsse stärken. Das betrifft nicht nur unsere gesellschaftliche Zukunft, sondern auch unsere Anlagehorizonte. Gezieltes Impact Investing geht über die ESG-Faktoren hinaus, da sich dieser Ansatz proaktiv um das Wohl der Gesellschaft, den Umweltschutz und das gleichzeitige Erreichen attraktiver Renditen bemüht.

Was bedeutet Impact Investing?

Unter Impact Investing versteht man Investitionen in Anlagen mit dem Ziel, neben der finanziellen Rendite auch einen positiven sozialen und ökologischen Einfluss zu erzielen.

Impact Investments können sowohl in Schwellenländen als auch Industrieländern getätigt werden und streben je nach strategischen Zielen des Anlegers unterschiedliche Renditen an, die gegebenenfalls auch unter dem Marktdurchschnitt liegen oder ihm entsprechen können. 

Anleger wollen nachhaltig investieren

Heute wollen die meisten verantwortungsvollen Investoren nachhaltige Anlageoptionen und interessieren sich für eine Vielzahl sozialer und umweltspezifischer Themen. Anleger sind daran zu erkennen, dass sie mit ihren Anlageentscheidungen zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beitragen können. Mit Impact Investing bietet sich eine bedeutende Gelegenheit zur Präsentation von Anlageideen, die den Wertvorstellungen der Anleger entsprechen und ein Engagement ermöglichen, das sich positiv auf Umwelt und Gesellschaft auswirkt und zugleich selbst gesteckte Anlageziele realisieren lassen...

Schroders.ch