Kolumne

UBS AG Alarm jetzt bewerben?

Stritti fragt: Wer fällt auf Spam-Mails rein? Und was ist schlimmer - solche Mails verschicken oder darauf reinzufallen?
10.03.2015 01:05
Hermann Strittmatter, VR-Präsident GGK Zürich
UBS AG Alarm jetzt bewerben?
Bild: ZVG

Ich erhalte am 6. März folgendes Mail von einer UBS AG <electrical@mu.ac.ke> mit dem Betreff: „UBS Alarm Ihrer Bank Internet-Banking gesperrt:

"Sehr geehrter Kunde, kürzlich zeigten unsere Aufzeichnungen, dass Ihr UBS AG-Konto durch einen Dritten unbefugten Zutritt hatte. Die Sicherheit Ihres Kontos ist unser wichtigstes Anliegen. Deshalb haben wir beschlossen, den Zugang zu Ihrem Konto vorübergehend zu begrenzen. Für den vollen Zugang zu Ihrem Konto, müssen Ihre Daten wieder hergestellt werden, daher bestätigen Sie Ihr Konto über diesen Link: http:littleredstone.com/cs/public_html/Good%script%20UBS%20back/deu.html.... Sobald Ihre Angaben überprüft und bestätigt ist, erhalten Sie eine Anruf aus von uns. Und somit wird auf Ihr Konto wieder komplettes Zugreifen wiederhergestellt. Wir danken für Ihre Kooperation. Mit freundlichen Grüssen, UBS AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zurich UBS AG CH-8098 Zurich SWIFT (BIC): UBSWCHZH BIC UBSWCHZH80A“.

Zwischenbemerkung: Ich habe gar kein Konto bei der UBS, das Mail kann also gar nicht von ihr kommen.

Ich erhalte am 7. März folgendes Mail von einer Tesco Bank (uk) pic <tesb-finan@hotmail.co.uk> mit dem Betreff: „Hallo, Bieten jetzt bewerben?":

"Hallo, Haben Sie einen Kredit? Wheather, sich niederzulassen oder sich Sie Schulden oder eine Konsolidierung Darlehen? TESCO BANK Ist hier, um Privatpersonen und juristische Person, die in Schwierigkeiten sind, zu helfen. Wir bieten kurzfristige und langfristige Darlehen zu einem sehr günstigen Preis von 3%. Sie brauchen unsere Hilfe. Für weitere Informationen zur Bewerbung füllen Sie die Details unten dringend: Ihr vollständiger Name: Darlehensbetrag benötigt: Dauer der Ausleihe: Kreditzweck: Wir warten auf Ihre Antwort bald, um fortzufahren. Danke Shon.“

Zwischenbemerkung: Es gibt tatsächlich eine Tesco Bank in London, aber so schlecht Deutsch schreiben sicher nicht einmal Engländer.

Solche Mails kommen alle paar Tage, teilweise immer wieder dieselben. Das kann ja nur heissen, dass solche Aktionen erfolgreich sind, dass gewisse Leute immer wieder auf solche Approaches reinfallen. Es stellt sich also wieder einmal die Frage, was schlimmer ist: Kriminalität oder Dummheit?

Hermann Strittmatter

Hermann Strittmatter ist aktiver VR-Präsident der von ihm gegründeten Werbeagentur GGK in Zürich. Betriebswirtschafter, Swissair-Werber, Weinbauer, Gastrokritiker und Kommunikationsberater für Wirtschaft und Politik. Schreiben Sie Ihre Meinung Hermann Strittmatter direkt stritti2@bluewin.ch oder an die Redaktion.