12. Zurich Film Festival eröffnet mit "Lion" und dessen Machern

In Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset und den Machern des Eröffnungsfilms "Lion" startet am (heutigen) Donnerstagabend das Zurich Film Festival (ZFF). Bei seiner 12. Ausgabe, die am 2. Oktober endet, ist der Schweizer Film präsenter denn je.
22.09.2016 10:59

Von den 172 Produktionen aus 36 Ländern haben 43 Filme einen Schweizer Bezug. Der Thriller "Miséricorde" von Fulvio Bernasconi ist im Internationalen Spielfilmwettbewerb vertreten, Werke wie "Europe, She Loves" von dem letztjährigen Filmmaker-Award-Gewinner Jan Gassmann oder "Skizzen von Lou" von Lisa Blatter buhlen in der Kategorie "Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich" um einen Preis.

Am Eröffnungsabend werden auf dem Grünen Teppich unter anderem Regisseur Garth Davis und Produzent Harvey Weinstein erwartet. Sie präsentieren den ZFF-Eröffnungsfilm "Lion", in dem beispielsweise der letztjährige ZFF-Gast Dev Patel ("The Man Who Knew Infinity") und Hollywood-Schauspielerin Nicole Kidman ("Dogville") zu sehen sind.

Während der gesamten Festivalzeit werden weitere illustre Gäste wie Hugh Grant, der den Golden Icon Award entgegennehmen wird, Ewan McGregor, Jennifer Connelly, Daniel Radcliffe oder Woody Harrelson erwartet. Regisseur Oliver Stone, der seinen neuen Film "Snowden" vorstellen wird, scheint das ZFF besonders ans Herz gewachsen zu sein. Er reist dafür heuer bereits zum vierten Mal in die Limmatstadt.

(SDA)