14'000 Menschen fliehen vor Waldbränden in Kanada

Wegen einer Reihe von Waldbränden an der Westküste Kanadas haben rund 14'000 Menschen ihre Häuser verlassen müssen. Es gebe mehr als 200 Feuer, berichtete der Sender CBC am Montagabend (Ortszeit) unter Berufung auf örtliche Behörden.
11.07.2017 08:17

Zahlreiche Häuser seien zerstört worden, Strassen unpassierbar. Die Provinz British Columbia hatte bereits am Wochenende den Notstand ausgerufen. Mit Temperaturen bis zu 39 Grad Celsius sei es in der Region seit längerem zu heiss und zu trocken, hiess es. Den Behörden zufolge waren die Brände von Blitzen und auch von Menschen ausgelöst worden.

(SDA)