22 Drogenschmuggler am Zürcher Flughafen erwischt

Am Flughafen Zürich haben Zoll und Polizei im dritten Quartal 22 Personen verhaftet, die Drogen einführen wollten. Sichergestellt wurden 15 Kilogramm Kokain und Heroin, 8100 Thaipillen und 1370 Kilogramm Kath.
16.10.2017 11:03

Drogenkuriere versuchten, Kokain in geschluckten Fingerlingen, in Koffern mit doppelten Böden oder in Shampoo-Flaschen zu schmuggeln, wie die Zürcher Kantonspolizei am Montag mitteilte. Das Kath und das Heroin waren in Reisetaschen und Koffern versteckt.

Ein Mann habe 95 Kilogramm Kath lose in mehreren Rollkoffern transportiert, schreibt die Polizei. Auch im Postverkehr wurden Drogen entdeckt.

Bei den mutmasslichen Drogenkurieren, die verhaftet wurden, handelt es sich um 18 Männer und 4 Frauen im Alter zwischen 19 und 49 Jahren. Sie stammen vorwiegend aus den Niederlanden, Grossbritannien, Litauen, Schweden, der Schweiz und aus Brasilien.

Gegenüber der Vorjahresperiode wurde vor allem viel mehr Kath sichergestellt, im dritten Quartal 2016 waren es nur 68 Kilogramm. Die weiteren Vergleichszahlen der Vorjahresperiode: Damals wurden über 10 Kilogramm Kokain und Heroin, 9 Kilogramm Haschisch und Marihuana, 2230 Thaipillen und 17 Kilogramm Designerdrogen entdeckt.

(SDA)