27-jährige Töfffahrerin in Graubünden bei Frontalkollision getötet

Eine 27-jährige Töfffahrerin ist am Mittwoch im Bündner Rheintal bei der Frontalkollision mit einem Auto tödlich verletzt worden. Die junge Frau starb noch auf der Unfallstelle.
18.01.2017 14:59

Ein 39-jähriger Autolenker war laut Polizeiangaben um sechs Uhr morgens auf der Hauptstrasse in Richtung Domat/Ems unterwegs. Auf der geraden Strecke überholte der Mann den hinteren von zwei Personenwagen vor ihm. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoss mit der Motorradlenkerin.

Die Töfffahrerin erlitt schwere Verletzungen, denen sie noch auf der Unfallstelle erlag. Beim unverletzten Personenwagenlenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme wurde die Hauptstrasse zwischen Domat/Ems und Felsberg mehrere Stunden gesperrt. Die Kantonspolizei ermittelt zusammen mit der Staatsanwaltschaft den genauen Unfallhergang.

(SDA)