34-jährige Frau in Dietikon ZH von getrennt lebendem Mann getötet

Eine 34-jährige Frau ist am Montag in Dietikon ZH leblos in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Ihr Ehemann hat sie getötet. Dieser war bereits wegen häuslicher Gewalt aktenkundig. Der 37-Jährige konnte noch am gleichen Tag im Kanton St. Gallen verhaftet werden.
27.08.2019 14:43

Das Ehepaar aus Nordmazedonien hatte getrennt gelebt. Die genauen Umstände, wann und wie die Frau umgebracht wurde, sind noch Gegenstand von Ermittlungen, wie die Zürcher Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Der Mann war bereits im Februar 2018 wegen häuslicher Gewalt verhaftet und mit einem Kontakt- und Rayonverbot belegt worden. Nach Verstössen gegen diese Massnahme hatte sich der Gewaltschutz der Kantonspolizei Zürich im November 2018 der Konstellation angenommen. Die Frau habe jedoch zweimal eine Einladung zum Gespräch mit den Fachleuten abgelehnt, schreibt die Polizei.

Im Frühling dieses Jahres meldete die Frau der Polizei wieder, dass der Mann ihr nachstelle. Der 37-Jährige erhielt daraufhin erneut ein Kontakt- und Rayonverbot zur Ehefrau, welches Ende Juli ablief.

(SDA)