35-Jähriger mit Motorkarren tödlich verunglückt

Ein 35-jähriger Mann ist am Dienstag im Davoser Skigebiet Pischa von einem Motorkarren geschleudert und tödlich verletzt worden. Der Mann erlag den schweren Verletzungen noch am Unfallort.
14.06.2017 14:51

Der Arbeiter war im Pischagebiet in Davos mit Abbrucharbeiten an einem Lift beschäftigt. Mit dem Motorkarren wollte er das Material in sehr steilem Gelände abtransportieren.

Wie die Bündner Polizei am Mittwoch berichtete, rutschte der Motorkarren im Hang plötzlich zurück und überschlug sich mehrmals auf einer Strecke von etwa 20 Metern. Den Lenker schleuderte es aus der Kabine.

Eine Arbeitskollegin beobachtete den Unfall und alarmierte die Rettungskräfte. Die Notfallärztin der Rega stellte den Tod des Verunfallten fest. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

(SDA)