74-Jähriger stirbt nach Frontalkollision

Ein 74-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen nach einer Frontalkollision zweier Autos in Waldkrich im Kanton St. Gallen im Spital gestorben. Der Unfallverursacher, ein 29 Jahre alter Mann, sass betrunken am Steuer.
26.11.2016 12:09

Der 29-jährige, in der Zentralschweiz wohnende Schweizer war auf der Bernhardzellerstrasse Richtung Bernhardzell unterwegs. Wie die St. Galler Polizei mitteilte, geriet er in einer Rechtskurve, vermutlich wegen des alkoholisierten Zustandes, auf die Gegenfahrbahn.

Dort prallte der Mann mit seinem Wagen frontal gegen das korrekt entgegenkommende Auto einer in der Region wohnhaften 64-jährigen Frau und deren 74 Jahre alten Mann, der auf dem Beifahrersitz sass. Durch die Wucht der Kollision wurde ihr Auto in die Wiese geschleudert.

Während der 29-Jährige, dessen Auto auf der Strasse zum Stillstand gekommen war, unverletzt blieb, wurden die Insassen des entgegenkommenden Autos schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Dort erlag der 74-Jährige seinen schweren Verletzungen.

Ein beim Unfallverursacher durchgeführter Atemlufttest fiel mit über 0,7 Milligramm pro Liter positiv aus. Diese 0,7 Milligramm entsprechen nach der alten Messmethode einem Alkoholgehalt von 1,4 Promille. Dem Mann wurde eine Blut- und eine Urinprobe genommen. Den Führerausweis musste er auf der Stelle abgeben.

(SDA)