80-jähriger Patient stirbt bei Unfall mit Ambulanz in Niedersachsen

Bei einem Zusammenstoss zwischen einer Ambulanz und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Salzgitter mitteilte, kollidierten die beiden Fahrzeuge auf einer Kreuzung.
23.08.2017 15:43

Der Rettungswagen war mit Blaulicht unterwegs, um den Patienten in ein Spital zu bringen. Durch den Zusammenstoss drehte sich die Ambulanz um die eigene Achse und kippte um. Der 80-Jährige starb an der Unfallstelle.

Ein Notarzt und eine Rettungsassistentin wurden schwer, der Fahrer der Ambulanz und der Fahrer des Sportwagens leicht verletzt. Spezialisten der Polizei nahmen die Ermittlungen zur Unfallursache auf, auch ein Sachverständiger wurde hinzugezogen.

(SDA)