Alkoholisierter Lenker ohne Ausweis landet im Gebüsch

Ein 35-jähriger Autolenker ist am Donnerstagabend angetrunken zwischen Landsch/Lenz und Lenzerheide GR verunfallt. Dem Mann war der Führerausweis vor drei Jahren entzogen worden.
04.11.2016 11:06

Der Autofahrer war um 21.30 Uhr auf der Fahrt Richtung Lenzerheide nach einer Linkskurve ins Schleudern gekommen. Der Wagen geriet von der Strasse und stürzte laut Polizeiangaben über eine Böschung in den Wald. Dort fuhr das Fahrzeug gegen Sträucher und rumpelte über mehrere Baumstrünke.

Die mit zwölf Personen ausgerückte Feuerwehr Lenzerheide musste das Fahrzeug aufschneiden, um den Lenker zu bergen. Eine Ambulanz fuhr den Verletzten ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Führerausweis seit Jahren entzogen

Dem Lenker war der Führerausweis vor drei Jahren entzogen worden. Aufgrund des Atemalkoholtests wurde bei ihm eine Blutprobe angeordnet. Das Fahrzeug wurde total beschädigt und konnte erst am Freitag geborgen werden.

(SDA)