Asylunterkunft in Hergiswil bei Willisau stand in Flammen

In Hergiswil bei Willisau ist am Silvesterabend in einer Asylunterkunft ein Brand ausgebrochen. Ob die sieben Bewohner zuhause waren, ist unklar. Auch die Brandursache ist nicht bekannt. Inzwischen ist der Brand gelöscht.
31.12.2016 22:34

Die Meldung über die Flammen war um 20.09 Uhr eingegangen, wie Feuerwehrkommandant Stefan Buob auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. In der Folge rückte die gesamte lokale Feuerwehr aus. Noch am Abend konnten die Einsatzkräfte den Brand löschen.

Allerdings war laut Buob nicht klar, ob die sieben im Gebäude untergebrachten Asylsuchenden zuhause waren. Dies wird nur abgeklärt. Auch die Brandursache war nicht bekannt.

(SDA)