Auf der A2 stand ein Auto in Flammen

Auf der Autobahn A2 im Kanton Luzern hat am Montagabend ein Personenwagen gebrannt. Der Lenker, der Richtung Süden unterwegs war, befand sich um 19.30 Uhr auf der Knutwiler Höhe, als er bemerkte, dass Rauch aus dem Motorenraum drang.
28.11.2017 08:34

Der Autofahrer stellte den Wagen am Fahrbahnrand ab und alarmierte die Polizei. Bei deren Eintreffen sei das Auto in Vollbrand gestanden, teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Flammen seien dann von der Feuerwehr Sursee gelöscht worden.

Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist nicht bekannt. Spezialisten der Luzerner Polizei würden das Fahrzeug begutachten, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

(SDA)